zur Navigation springen

Festveranstaltung : Rostock ehrt seine Spitzensportler

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Athleten empfangen Auszeichnungen und genießen den Rückblick auf die Erfolge des vergangenen Jahres

Sie sind die Crème de la Crème unter Rostocks Sportlern. Und gestern wurden sie in der Stadthalle zusammen mit etlichen ehrenamtlichen Größen der Vereine für ihre Verdienste geehrt: Rostocks erfolgreichste Athleten des vergangenen Jahres. Sie wurden in ihren jeweiligen Disziplinen Weltmeister, Deutsche Meister und errangen viele Silber- und Bronzemedaillen. „Das hat den guten Ruf Rostocks mit besonderem Glanz versehen“, sagte Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos).

Doch nicht nur auf die Leistungen der Sportler blickte das Stadtoberhaupt stolz zurück. Auch die Wettkämpfe, wie die Europameisterschaft im Wasserspringen, die Deutschen Jugendmeisterschaften der Leichtathleten und die Europameisterschaft der Finn-Dinghy-Segler hätten den Ruf Rostocks als Sportstadt in die Welt hinausgetragen. „Besonders den ehrenamtlichen Helfern, ohne die die Austragungen solcher Veranstaltungen nicht möglich wären, ist zu danken“, sagte Roland Methling.

Die ausgezeichneten Sportler kamen aus allen Disziplinen, die die Hansestadt zu bieten hat. Zu ihnen zählen beispielsweise Paul Heinrich und Julia Lepke vom Rostocker Ruderclub, Max Lauschus von den Flossenschwimmern des TSC Rostock oder Jonas Mier von den Schwimmern des SC Empor. Jana Schmidt, ausgezeichnet für ihre Leistungen bei der WM für Menschen mit Behinderungen, findet diese Breite klasse: „Es ist schön, auch mal Sportler aus anderen Disziplinen kennenzulernen“, so die Athletin.

Laut Roland Methling leistet der Sport vor allem einen wichtigen Beitrag für das gesellschaftliche Leben der Stadt. Dies spiegelt sich besonders in den wachsenden Mitgliederzahlen der insgesamt 190 Sportvereine wider. Mittlerweile seien mehr als 44 000 Hanseaten in ihnen als aktive Mitglieder vertreten.

Die Preisträger

• Auszeichnungen der Stadt mit Büchern der Olympischen Sportbibliothek:

Jana Schmidt, 1. LAV Rostock; Paul Heinrich, Rostocker Ruderclub; Julia Lepke, Rostocker Ruderclub; Ulrike Sennewald, ORC Rostock; Max Lauschus, TSC Rostock; Katharina Benck, TSC Rostock; Aram Mutafjan, Allround Sport; Hannah Reinsberg-Anderssohn, Warnemünder Segel-Club; Tom Gröschel, TC Fiko Rostock, Saskia Oettinghaus, Wasserspringerclub Rostock; Jonas Mier, SC EMPOR Rostock; Emma Lucke, Kampfkunstverein „Goldener Drache“; Susanne Schultz, DRK-Kreisverband; Jan-Peter Weiß, SV Breitling; Rainer Leverenz, Straßenfußball-Liga Rostock; Gisela Paetzel, ESV Turbine Rostock; Reinhold Oswald, ESV Lok Rostock; Ursula Oertel, Internationaler Springertag; Jürgen Koeppe, Hallensportfest der Rostocker Schulen; Horst Lange, Hallensportfest der Rostocker Schulen

• Auszeichnungen mit der Ehrennadel des Stadtsportbundes in Gold:

Sepp Wiedemann, PSV Rostock; Manfred Sinnhöfer, PSV Rostock; Ralf Skopnik, 1. LAV Rostock; Bernd Glasow, SV Hafen; Volker Schnepel, Bezirkshandballverband Mecklenburg-Vorpommern Nord; Wilfried Bütow, 1. LAV Rostock, Kreisleichtathletikverband Rostock

• Auszeichnungen der Sportjugend:

Jessica Passehl, TSC Rostock; Johanna Saß, Olympischer Ruder-Club; Joe Eric Brenner, Wasserspringerclub Rostock; Carlotta Berger, ESV Turbine; Jonas Mier, SC EMPOR; Hannah Reinsberg-Anderssohn, Warnemünder Segelclub; Jennifer Preuschott, Kampfkunstverein „Goldener Drache“; Johann Buttler, TC Fiko; Gina Marie Bretsch, DLRG Rostock; Tim Wiebe, 1. LAV Rostock, Annekathrin Mießner, Jugendteam SV Breitling

zur Startseite

von
erstellt am 17.Jan.2014 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen