zur Navigation springen

Titel verteidigt : Rostock bietet Top-Qualität für Touristen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Stadtinformation erhält vom Deutschen Tourismusverband die „I-Marke“

svz.de von
erstellt am 02.Dez.2015 | 21:36 Uhr

Sie ist erste Anlaufstelle und Ziel von monatlich rund 51 000 Besuchern der Hansestadt: die Tourist-Information von Rostock und Warnemünde. Für ihre Spitzenqualität bei Angebot und Beratung wurde sie gestern bereits zum dritten Mal mit der deutschlandweiten „I“-Marke ausgezeichnet. „Dieses rote I auf weißem Grund ist ein Nachweis für geprüfte Qualität – fast wie ein TÜV-Siegel“, sagt Dirk Dunkelberg. Der stellvertretende Hauptgeschäftsführer des Deutschen Tourismusverbandes überreichte gestern die Plakette an Rostocks Tourismusdirektor Matthias Fromm.

„Für uns ergeben sich daraus aber auch Verpflichtungen“, so Fromm. Schließlich sei die Tourist-Information Aushängeschild und Visitenkarte der Hansestadt und würde von jedem zweiten Gast und damit täglich rund 1700 Interessenten besucht. Fromm versteht das Siegel aber auch als Beweis und Würdigung der Qualität, die von Johannes Wolff, dem Leiter der Tourist-Information, und seinem Team erbracht wird.

Das Angebot am Universitätsplatz sowie in der Warnemünder Kirchenstraße soll aber nicht nur Touristen, sondern auch Einheimische ansprechen. Die Palette reicht dabei vom Angelschein bis zur Zookarte. „Wir setzen auf ein so genanntes Doppelsortiment, haben dafür mehrere hochwertige Kooperationspartner aufgenommen“, sagt Wolff. Neben Zusammenarbeit mit Hansa und dem Zoo gehören dazu auch kulinarische Besonderheiten einer Rostocker Destille, Bücher eines lokalen Verlagshauses sowie Arbeiten hiesiger Künstler. Natürlich dürfen in der Auslage aber auch die klassischen Souvenirs nicht fehlen. Vom Stift über den Schlüsselanhänger bis hin zum Kühlschrankmagneten mit Ansichten der Hansestadt. „Diese Mitnahmeartikel sind besonders bei Kreuzfahrttouristen sehr beliebt. Und so verbreiten wir ein Stück Rostock in alle Welt“, sagt der Leiter der Stadt-Information. Auch für 2016 hat er sich viel vorgenommen: So sollen unter anderem Lademöglichkeiten für Elektrofahrzeuge oder Pedelecs angeboten werden. Und natürlich wird auch an der ausgezeichneten Beratung festgehalten. „Qualität und guter Service sind nämlich die wichtigsten Argumente, die Gäste zum Wiederkommen zu animieren“, so Tourismuschef Fromm.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen