Gratulation : Reiner Frank wird heute 70

NNN-Autor Reiner Frank: Ein ausgewiesener Fachmann für die maritime Wirtschaft.
NNN-Autor Reiner Frank: Ein ausgewiesener Fachmann für die maritime Wirtschaft.

svz.de von
07. Dezember 2014, 10:00 Uhr

Heute feiert Reiner Frank seinen 70. Geburtstag. Ihm gilt nicht nur unser Glückwunsch, sondern ein großes Dankeschön für seine jahrzehntelange gute Arbeit für die NNN. Vor mehr als 50 Jahren wurde die See- und Hafenseite der NNN geboren. Sie gehört bis heute zu den beliebtesten Seiten unserer Zeitung, weil sie auf ihrem Fachgebiet die Nummer eins in ganz MV ist, weil sie jeden Mittwoch neben den Fachleuten alle maritim interessierten Leser umfangreich über das Neueste auf diesem Gebiet informiert. Und auch das spürt der Leser: Der Macher dieser Seite, Reiner Frank, ist nicht nur ein erstklassiger Fachmann, er steht mit ganzem Herzen zur Sache.

Reiner Frank teilt das Lebensschicksal vieler Mecklenburger. Seine Familie kam am Ende des 2. Weltkriegs aus Ostpreußen in die Region. Geboren wurde unser Jubilar am 7. Dezember 1944 auf der Flucht in Arnswalde. Zuerst kam die Familie bei einem Bauern in einem Dorf in der Nähe von Demmin unter. Als der Vater aus der Gefangenschaft kam, siedelten sich die Franks in der Stadt an der Peene an. Hier legte Reiner Frank die Mittlere Reife und dann in Malchin das Abitur mit Berufsausbildung ab. Anschließend ging er zum Studium nach Greifswald. Er wollte Lehrer werden. Aber bald zog es ihn nach Hiddensee, wo er als Kellner arbeitete. Auf der schönen Insel kam er zum ersten Mal mit dem Journalismus in Berührung.

Reiner Frank schrieb kleine Berichte für das Sportecho. Im September 1966 wurde er von NNN-Chefredakteurin Marianne Wulff nach Rostock gerufen und als Volontär eingestellt. Er durchlief mehrere Ressorts und war zuletzt in der Wirtschaftsredaktion tätig, als er 1969/70 die See- und Hafenseite übernahm. Gleichzeitig begann Reiner Frank an der Fachschule für Journalistik in Leipzig ein Fernstudium, wurde Fachjournalist für maritime Wirtschaft. Was ist das Geheimnis der erfolgreichen Arbeit von Reiner Frank, der auch für verschiedene maritime Publikationen tätig war und ist? Unser Jubilar geht den Dingen auf den Grund, recherchiert sehr gründlich. Seine vielen Gesprächspartner – Werft- und Reedereichefs, Hafenarbeiter, Kapitäne, Lotsen, Betriebsräte – schätzen seine Sachkenntnis und stehen immer wieder für Interviews bereit.

Reiner Franks enge Kontakte zu Fahrensleuten, die ihn zum Ehrenmitglied des Nautischen Vereins machten, brachten den NNN manche Information exklusiv. So war es bis heute und so soll es bleiben. Mit 65 Jahren ging er als Redakteur in Rente. Aber noch gilt für ihn das Wort von Gorch Fock: „Die Arbeit kriegt mich nicht unter, immer noch bin ich es, der sie treibt und die mich treibt“. Am Montag begeht er mit Weggefährten, insbesondere aus See und Hafen, sein Jubiläum – zünftig auf maritime Art.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen