zur Navigation springen

Raub auf der Hundertmännerbrücke: Zwei Täter gefasst

vom

svz.de von
erstellt am 24.Apr.2013 | 06:47 Uhr

Rostock | Zwei Männer haben in Rostock einen 22-Jährigen auf dem Heimweg von der Disco brutal überfallen und ausgeraubt. Polizisten konnten einen ebenfals 22-Jährigen und seinen Komplizen (23) kurz darauf in der Nähe fassen - beide sind den Behörden bereits wegen ähnlicher Straftaten bekannt.

Der Raub geschah am Mittwoch gegen 2.30 Uhr auf der Hundertmännerbrücke. Als der 22-Jährige die Brücke überquerte, griff einer der Männer ihn plötzlich von hinten an. Der zweite Verdächtige durchsuchte seine Taschen. Er stahl das Handy und nahm aus dem Portmonee eine geringe Menge Bargeld an sich. Wie die Polizei berichtet, flohen beide Täter in Richtung des Saarplazes. Der Geschädigte blieb trotz der brutalen Vorgehensweise unverletzt und rief um Hilfe. Sofort eingesetzte Beamte des Polizeihauptreviers Rostock-Reutershagen waren schnell am Tatort. Sie konnten noch in der Nähe des Saarplatzes die beiden Tatverdächtigen aufgreifen. Das Kriminalkommissariat der Polizeiinspektion Rostock hat die Ermittlungen aufgenommen. Die beiden Verdächtigen müssen sich nun wegen Raubes verantworten. Der 22-Jährige kam den Angaben zufolge aus dem Studentenkeller und wollte in seine Wohnung, als er überfallen wurde.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen