Ironman-Weltmeisterschaften auf Hawaii : "Raeli" bereitet sich im Schnee auf WM vor

Foto: Privat
Foto: Privat

In knapp vier Wochen will der Rostocker Triathlet Andreas Realert bei den Ironman-Weltmeisterschaften auf Hawaii an den Start gehen. Um topfit zu sein, bereitet sich "Andi" in den Schweizer Alpen vor.

von
18. September 2012, 09:48 Uhr

Rostock | In knapp vier Wochen will der Rostocker Triathlet Andreas Realert gemeinsam mit seinem Bruder Michael bei den Ironman-Weltmeisterschaften auf Hawaii (13. Oktober) an den Start gehen und das Feld gehörig aufmischen. Nach den Rängen zwei (2010) und drei (2009, 2011) peilt der Hansestädter den obersten Podestplatz an.

Um topfit den Konkurrenzkampf aufnehmen zu können, bereitet sich "Andi" seit dem 12. August im Höhentrainingslager in den Schweizer Alpen auf die WM vor. Am Wochenende stiefelte er dabei mit Hündin Tara - liebevoll "Irondog" genannt - vom gemeinsamen Quartier im Nobel-Skiort St. Moritz über diverse Höhenwege den Julierpass (2284 Meter über dem Meer) hinauf. Oben überraschte die beiden dann "Frau Holle", die das Bergmassiv mit einer dünnen Schneeschicht überzogen hatte. Noch bis Montag bleibt Andreas Raelert im Engadin, ehe es zur Akklimatisierung in Richtung Hawaii geht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen