zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

19. November 2017 | 11:41 Uhr

Pyro Games verzaubern den Himmel

vom

svz.de von
erstellt am 19.Aug.2012 | 07:17 Uhr

Schmarl | Funkelnde Lichtblitze und malerische Feuerfiguren haben am Sonnabend den Himmel über dem IGA-Park erhellt. Verantwortlich für die Lichtershow der besonderen Art waren vier Feuerwerk-Teams, die sich bei den 5. Pyro Games duellierten. Jede der Mannschaften wollte die Zuschauerherzen mit beeindruckenden Choreografien für sich gewinnen. Denn am Ende gaben die Stimmen der Besucher, die per Handy abgegeben wurden, den Ausschlag für die Krönung des Siegers.

Die rasante Veranstaltung startete zwar schon um 18 Uhr, aber erst bei Einbruch der Dunkelheit schossen die unzählbaren Lichterfunken nacheinander in die Luft. Ab 21 Uhr erlebten die Besucher unter dem Sternenhimmel von Schmarl eine brisante zweistündige Show. Vor allem Pärchen waren gekommen und genossen die romantische Atmosphäre. Für ein paar Minuten konnten sie sich fernab der Realität fühlen, nur umgeben von einem strahlenden Lichtermeer, das mit seinen verschiedenen Effekten jedermann in den Bann riss.

Den Auftakt zur Show machte das Team Tulite Feuerwerk, gefolgt von den Teams Hanse Pyroshow und Potsdamer Feuerwerke. Zum Abschluss durfte das Team Apollo Art of Laser and Fire ran. Zwischen den einzelnen Darbietungen beeindruckte eine Lasershow mit animierten Figuren die Zuschauer. Bunte Strahlen, farbenfrohe Gesichter, ein sprechender Baum und tanzende Figuren faszinierten die Besucher.

Jürgen Matkowitz gehört zu Apollo Art. Der gebürtige Leipziger beschäftigt sich seit 1982 mit der Feuerwerkskunst und vor allem mit der dazugehörigen Musik. Seit einigen Jahren glänzt er immer wieder mit neuen beeindruckenden Lichteffekten. Aber nicht nur mit pompösen Lichterblitzen und -strahlen konnte sein Team überzeugen, sondern auch mit einer eingebauten Feuer- und Lasershow begeisterte es die Massen von Feuerwerksliebhabern.

Nach den energischen Darbietungen war der Abend aber noch längst nicht vorbei. Bei der Siegerehrung wurde der Gewinner der Veranstaltung gekrönt: das Team Hanse Pyroshow. Seine Mitglieder bekamen die meisten Anrufe. Sie glänzten vor allem mit ihrer Vielfalt an Effekten und Farben. Als Zweite folgte Apollo Art of Laser und Dritter wurden die Potsdamer Feuerwerke.

Den Abschluss der Veranstaltung bildete schließlich die Musikgruppe Stamping Feet, welche mit viel Getrommel auf jeglichen Utensilien für ordentlich Stimmung sorgte. Noch bis 0 Uhr konnten Feierlustige schließlich den Abend im IGA-Park ausklingen lassen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen