Warnemünde : Putzeinsatz in der Kirche

Bewaffneten sich mit Politur und Handfeger: Gerd Simon, Wolfgang Fiebig, Rainer Schnetzke, Mania Sdunzick, Monika Philipp, Gerlinde Langbehn, Christiane Werbs, Christine Bollmann, Silvia Schulz, Christine Peters, Christine Lorenz, Rita Paap.
Bewaffneten sich mit Politur und Handfeger: Gerd Simon, Wolfgang Fiebig, Rainer Schnetzke, Mania Sdunzick, Monika Philipp, Gerlinde Langbehn, Christiane Werbs, Christine Bollmann, Silvia Schulz, Christine Peters, Christine Lorenz, Rita Paap.

Freiwillige Helfer machen das Gotteshaus flott für Ostern

svz.de von
03. April 2017, 12:00 Uhr

Pünktlich zum Osterfest soll in der Warnemünder Kirche alles blitzblank sauber sein. Deshalb trafen sich am Sonnabend viele fleißige Helfer und sagten dem Wintermief mit Feudel und Putzlappen den Kampf an. „Wir waren die Wintermonate über im Gemeindehaus und da ist ein Frühjahrsputz dringend angebracht“, befand Küsterin Silvia Schulz. So wurden die Holzbänke gereinigt, Staub gewischt und die Spinnweben entfernt. Über den Tatendrang seiner ehrenamtlichen Helfer freute sich auch Pastor Harry Moritz. Die Herren konzentrierten sich auf die Arbeiten in den Höhen des Kirchenschiffs. Fensterbänke wurden abgefegt und kaputte Lampen repariert. So hatte die zwölfköpfige Reinigungskolonne ordentlich zu tun. Im Eingangsbereich sortierte beispielsweise Mania Sdunzick die Flyer nach einer ordentlichen Generalreinigung der Regale, während Monika Philipp die Spinnweben beseitigte. „Es freut uns, dass dieses Jahr so viele gekommen sind, um uns zu helfen. Das ist nicht immer so“, sagt die Küsterin. Den Boden schrubben mussten die Damen und Herren nicht, das hatte eine Reinigungsfirma übernommen. „Sonst würden wir ja gar nicht fertig“, so Schulz. Im Anschluss lud der Pastor seine Helfer zu selbstgebackenem Kuchen an die Kaffeetafel im Gemeindehaus ein.

Öffnungszeiten der Kirche derzeit: Montag bis Freitag von 12 bis 15 Uhr, Sonnabend, Sonntag und an Feiertagen 12 bis 16 Uhr



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen