brandstiftung : „Poseidon“ geht in Flammen auf

Ausgebrannte „Poseidon“ an der Silohalbinsel: 8000 Euro Schaden.
1 von 4
Ausgebrannte „Poseidon“ an der Silohalbinsel: 8000 Euro Schaden.

Unbekannte legen Feuer auf einem Segelboot an der Silohalbinsel

svz.de von
27. Juli 2015, 08:00 Uhr

Die „Poseidon“ lag friedlich an der Holzhalbinsel vertäut – bis Sonntagfrüh. Unbekannte haben gegen 1.30 Uhr Feuer auf dem Motorsegelboot gelegt. Menschen wurden laut Polizei nicht verletzt und waren auch nicht gefährdet. Es entstand aber erheblicher Sachschaden am Heck und in der Kajüte des in Rostock beheimateten Schiffes. Auf 8000 Euro schätzten Ermittler den Schaden. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise.Kontakt: polizei.mvnet.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen