Auf einer Bühne mit Foreigner : „Popchorn, ich will einen Song von dir!“

Die Mitglieder von Popchorn waren vor ihrem großen Auftritt ganz schön aufgeregt.
Foto:
1 von 1
Die Mitglieder von Popchorn waren vor ihrem großen Auftritt ganz schön aufgeregt.

Einmalige Chance: Rostocker Chor steht mit den Weltstars von Foreigner auf einer Bühne.

17.45 Uhr am Sonntag: Popchorn betritt die Stadthalle. Ein Wachmann bringt die 30 Chorsänger von der Rostocker Rock- und Popschule hinter die Bühne. Einige Stunden später werden sie ihren großen Auftritt mit Foreigner haben. Die Weltstars hatten für ihr Konzert in der Hansestadt einen Chor gesucht und in Popchorn gefunden. Die Band selbst war am frühen Abend noch nicht da, erzählt Chorleiterin Elke Braun. „Und es blieb spannend“. Brandon, „ein charmanter Norweger“, fing die Sänger ab. „Er stellte uns nach Größe auf und erklärte die Bühne“, alles in schnellem, fließendem Englisch. Und dann die Überraschung. Profi wie Popchorn sind, hatten sie den Titel „I want to know what love is“, den sie mit der Band singen sollten, mehrstimmig eingeübt. Doch Brandon wusste, die Band wünscht sich den Titel einstimmig. Der Chor blieb gelassen. Zum Konzertbeginn nahmen sie noch im Publikum Platz. Die Musiker spielten unplugged. „Ein richtig gutes Konzert“, sagt Elke Braun. „Juke Box Hero“ war ihr Stichwort – zurück hinter die Bühne. Zur Zugabe kurz vor 22 Uhr kam ihr Auftritt. „Dieser Blick in eine volle Stadthalle war überwältigend“, sagt Elke Braun. Im Chor nur leuchtende Augen. Überall verstreut waren Popchorn-Fans im Publikm wie Schulleiter Christian Hänsel mit Lehrern und Schülern. „Eine ehemalige Sängerin hielt ein Schild hoch: Popchorn, ich will einen Song von dir! „Das war süß“, sagt Braun. Die Sänger meisterten den Auftritt, genossen den lange tobenden Applaus. „Es war ein unglaubliches Konzert“, sagte Hänsel, „und der Höhepunkt war unser Chor“.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen