zur Navigation springen

Warnemünde : Polizisten sichern den Erstklässler-Schulweg ab

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Beamte sind schockiert über die zum Teil unverantwortlichen Fehler der erwachsenen Begleiter.

svz.de von
erstellt am 26.Aug.2014 | 09:00 Uhr

Damit die Erstklässler am ersten Tag sicher in die Heinrich-Heine-Grundschule gelangen, hat Polizeihauptmeisterin Kerstin Zille die gestrige Premiere überwacht. Allerdings war die Beamtin gleichzeitig auch erschrocken über das schlechte Verhalten der Eltern: „Die haben teilweise wirklich alles falsch gemacht, was nur geht“, kritisiert die Warnemünder Kontaktbeamtin. „Die Mütter und Väter haben das Park- und Halteverbot ignoriert, sind mit dem Fahrrad über den Zebrastreifen geradelt, haben die leere Seite zugeparkt und damit Kindern die Sicht genommen“, fasst sie einige Verstöße zusammen. Daher werden heute gleich vier Beamte in der Heinrich-Heine-Straße die Kontrollen wiederholen und bei groben Verstößen und Ignoranz wird dann auch mit Geldbußen abgestraft.

„Wir finden es gut, dass die Polizei immer am Schuljahresanfang auf die Sicherheit unserer Kinder achtet“, sagt Schulleiterin Judith Plaumann. Zwei erste Klassen sind an ihre Schule gekommen, insgesamt besuchen 214 Schüler die Heinrich-Heine-Grundschule.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen