Rostock : Piet ist wieder da

Urlaub auf Balkonien: Wal Piet erholt sich von den Strapazen.
Foto:
Urlaub auf Balkonien: Wal Piet erholt sich von den Strapazen.

Plüschiges Reporter-Duo auf Hanse Sail geklaut. Ente Paula wird noch vermisst.

von
16. August 2016, 21:00 Uhr

Freude in der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten: Wal Piet ist wieder aufgetaucht. Während der Hanse Sail sind er und Ente Paula spurlos verschwunden. Das plüschige Recherche-Team wurde Freitagnacht geklaut – aus dem NNN-Stand.

Nach mehreren schlaflosen Nächten ist Piet nun wieder zu Hause. Als sein Retter in der Not erwies sich der Rostocker Marcel Holle. Nachdem einige alkoholisierte Hanse-Sail-Besucher Piet auf Autodächern in der Kröpeliner-Tor-Vorstadt stranden ließen, ergriff Holle die Initiative und gewährte ihm Obdach. „Wir haben ihn Betrunkenen in der Stadt entrissen.“ Piet musste sich zunächst von dem Schreck erholen und gönnte sich eine Auszeit auf Balkonien. Dass seine Freundin, die Ente Paula, immer noch vermisst wird, versetzte den Wal gestern in Trauer.

Zu den beiden Maskottchen gibt es sogar eine Geschichte: Piet und Paula sind Freunde, seit sie gemeinsam als rasende Reporter unterwegs sind. Kennengelernt haben sich die beiden im Hafenbecken. Piet hatte gerade eine lange Reise hinter sich, als Paula gemütlich vorbei plantschte. Der ungewöhnliche Gast war ihr sofort aufgefallen. Und weil Piet nicht nur abenteuerlustig ist, sondern auch sehr pfiffig, sind die beiden seither als Duo unterwegs – immer auf der Suche nach spannenden Geschichten.

Die meiste Zeit verbringen sie im Auftrag der Zeitung in Kindergärten und Grundschulen. Einmal widmete ihnen eine Gruppe ein Lied: „Piet und Paula diese beiden, sind immer viel auf Reisen. Mit ihnen wollen wir viel entdecken, Zeitung lesen und besprechen“, heißt es darin.

Damit die Kinder Piet und Paula bald wieder begrüßen können, wird weiter nach der Ente gesucht. Die NNN haben eine Belohnung ausgesetzt: Wer das Maskottchen findet und zurückbringt, kann sich über ein Hansa-Fan-Paket freuen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen