zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

23. August 2017 | 16:05 Uhr

Freizeit : Pfingstmarkt lädt ein

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Veranstalter erwarten trotz mäßigem Wetter 10 000 Besucher im Stadthafen.

Mit Riesenrad, Kinderkarussell, Losbude und Köstlichkeiten aus aller Welt locken etwa 50 Schausteller seit heute wieder in den Stadthafen. Dort ist am Nachmittag traditionell der Rostocker Pfingstmarkt eröffnet worden. Seit etwa zehn Jahren wird er nur noch auf etwa einem Drittel der ursprünglichen Fläche aufgebaut. „Wir haben den Markt in Absprache mit dem Schaustellerverband gesundgeschrumpft, um die Wirtschaftlichkeit für alle Beteiligten zu gewährleisten“, sagt Heiko Lange von der Rostocker Großmarkt GmbH. Anstatt mit zahlreichen Fahrgeschäften und Achterbahnen junge Leute anziehen zu wollen, ziele die Konzeption des kleineren Markts eher auf Familien ab, so Lange.

Für die Schausteller lohnt sich die Teilnahme am Pfingstmarkt trotzdem: „Es gibt viele Feste im Norden, die nur kurz sind“, so Marlies Urbigkeit, Vorsitzende des Schaustellerverbands MV. „Unterm Strich ist es aber in Ordnung“, sagt sie. Als der Pfingstmarkt noch länger gedauert habe, hätten sich die Geschäfte unter der Woche überhaupt nicht mehr gelohnt, so Urbigkeit.

Auf mehr als 10 000 Besucher – wie in den letzten Jahren – hoffen Veranstalter und Schausteller, trotz schlechter Wettervorhersagen. „Wir haben schon alle möglichen Wetterkapriolen erlebt – von über 30 Grad bis hin zu strömendem Regen – abgehalten hat uns das noch nie“, sagt Großmarkt-Mitarbeiter Lange. „Wir sehen dem Wochenende positiv entgegen“, sagt die Vorsitzende der Schausteller. Und selbst wenn der Sonntag verregnet ausfallen sollte, könnten sich Familien auf einen sonnigen Pfingstmontag freuen. Der sei ohnehin meist am besten besucht, so Lange.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen