April im Juni : Pfingsten: Von Gewitter bis Strandwetter

Die faszinierende Kraft des heftigen Unwetters am Pfingstsonntag hat NNN-Leser Alex Holtz in diesem perfekten Kunstschuss festgehalten. Seine zuckende Blitz-Aufnahme glückte ihm in Neu Broderstorf.
1 von 2
Die faszinierende Kraft des heftigen Unwetters am Pfingstsonntag hat NNN-Leser Alex Holtz in diesem perfekten Kunstschuss festgehalten. Seine zuckende Blitz-Aufnahme glückte ihm in Neu Broderstorf.

An den Feiertagen zeigt sich der Himmel von seinen extremen Seiten – mit Folgen

svz.de von
10. Juni 2014, 06:00 Uhr

So richtig in sich hatte es das Pfingstwochenende in und um Rostock. Bei um die 30 Grad Celsius zog es tausende Einheimische und Urlauber an den Strand von Warnemünde. Am Sonntag herrschte dort überall Parkplatz-Notstand. Allerdings zeigte sich das Wetter auch von seiner gefährlichen Seite: Ein starkes Gewitter brachte zwar den von Gartenfreunden ersehnten Regen, aber auch Verkehrsbehinderungen und einen schweren Blitzeinschlag in Warnemünde mit sich. Lesen Sie alles dazu in der NNN-Dienstagsausgabe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen