zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

21. November 2017 | 20:40 Uhr

Passender Name für Orang-Utan-Baby gesucht

vom

svz.de von
erstellt am 12.Jul.2013 | 12:07 Uhr

Gartenstadt | Der Rostocker Zoo muss sich entscheiden: Seit der Geburt des Orang-Utan-Mädchens vor genau zwei Wochen sind 150 verschiedene Namensvorschläge für die Kleine eingetrudelt. Die Auswahl ist gigantisch und reicht von Ling Ling (niedlich, clever) über Suria (die Sonne) bis hin zu Sukie (geliebt, teuer). "Bis zum 19. Juli nehmen wir noch Ideen an. Die einzige Voraussetzung: Der Name muss asiatisch klingen und eine schöne Bedeutung haben", sagt Marketingleiter René Gottschalk. Am 22. oder 23. Juli soll der Name dann festgelegt werden - vom Zoo-Direktor Udo Nagel persönlich. "Am Ende endscheidet der Chef", so Gottschalk.

Tierpfleger Achim Wroblewski hat auch einen Favoriten. Er würde den Nachwuchs gerne Sari nennen. Doch bis die Entscheidung fällt, sprechen er und seine Kollegen nur von dem "Baby". Ein Baby, das sich prächtig entwickelt. Die Kleine trinkt fleißig und hat einen ausgezeichneten Klammerreflex. "Sie macht sich wirklich gut. Langsam beginnt sie ihr Umfeld wahrzunehmen und Laute von sich zu geben", erzählt Wroblewski. "Unsere Aufgabe ist es, dafür zu sorgen, dass sich die Mutti gut fühlt." - In dem Fünf-Sterne-Hotel Zoo kein Problem: Sunda genießt die beste Betreuung. Dem Baby weicht sie nicht von der Seite. "Das Mutter-Kind-Verhalten ist bei Orang-Utans sehr ausgeprägt. Das Baby lernt alles von der Mutter", verrät der Menschenaffen-Experte.

Vater Edje sei nur dazu da, der Kleinen zu zeigen, dass es auch einen Mann im Haus gibt. "Die Nacht verbringen die drei wie eine richtige Familie. Am Abend ziehen sich Sunda, Edje und das Junge in ihr kleines Schlafzimmer zurück." In den kommenden Wochen wird das Orang-Utan-Baby weiter die Welt entdecken, wird anfangen, feste Nahrung zu sich zu nehmen und Neugierde entwickeln. Sicher ist: Es wird erst mal der große Star im Zoo bleiben.

Namensvorschläge können direkt an den Zookassen, via Postweg (Rennbahnallee 21, 18059 Rostock), unter der Telefonnummer 0381/208 20 oder online unter www.zoo-rostock.de abgegeben werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen