zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

20. Oktober 2017 | 16:32 Uhr

Termin : Oschmann: „Ich will rocken“

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Der Comedian, Zauberer und Entertainer kommt am Sonntag nach Rostock. Im Interview verrät er sein Rezept

„Wenn Sie lachen, ist es Oschmann“ – das ist sein Satz. So kennen und lieben seine Fans Ingo Oschmann: siegessicher, witzig und nie zu fies. Der heute 44-Jährige gewann 2003 die Casting-Show „Star Search“, von da an ging es weiter bergauf. Die Bühne war immer sein Leben und Traum. Mit seinem Programm „Hand drauf“ kommt er am Sonntag in den Rostocker Club Ursprung. Worauf sich seine Zuschauer einstellen können, ob er seine Linie verändert hat und was sein Erfolgsrezept ist, klärte NNN-Autorin Nicole Pätzold mit ihm im Interview.

Herr Oschmann, für Sie wird es nicht das erste Mal im Rostocker Ursprung sein. Welche Erinnerungen an Rostock sind hängengeblieben?

Ingo Oschmann: Ich liebe das Ursprung. Tolle Menschen im Hintergrund und super Publikum. Bis jetzt waren alle Abende dort einmalig und genial. Rostock selber mag ich auch sehr. Oschmann und Rostock. Das passt!
Wie würden Sie das Rostocker Publikum beschreiben?
Offen, aufmerksam und lachwillig. Genauso wie ich es mir wünsche.
Ihr aktuelles Programm hinterfragt ein wenig den zwischenmenschlichen Umgang, warum wir uns gegenseitig mit kleinen Lügenstrafen,egoistisch sind. Machen Sie Comedy zum Klarkommen?
Hahahaha. Wenn Sie so wollen. Ich spiele drei Programme gleichzeitig und jedes dieser Programme ist komplett anders. „Hand drauf“ ist sicher sehr lustig und es gibt auch Momente in der Show, die verblüffen. Aber der Fokus in dieser Show liegt schon im Zwischenmenschlichen. Warum ist ein Wort heute nichts mehr wert? Warum rede ich mir Situationen schön, die eigentlich nicht gut für mich sind? Das kennt jeder Mensch und genau das ist meine Aufgabe als Stand-up-Comedian: Finde den gemeinsamen Nenner!
Wie kommen Sie auf Ihre Ideen?
Beobachtung, Selbstreflexion und Anteilnahme.
Ihr Rezept für eine gute Show in fünf Worten?
Lustig, relevant, abwechslungsreich, emotional und einzigartig

Wollten Sie schon immer zaubern, Comedy und Kabarett machen?
Nein. Als kleiner Junge wollte ich Taucher werden. Dann hat mir mein Vater gezeigt, was die eigentlich machen. Nämlich nicht in der Südsee tauchen, sondern Klärbecken säubern und solche Dinge. Das war ein Schock und ich musste mir etwas anderes suchen.
Was wäre aus Ingo Oschmann geworden, wenn Ihnen das Talent für die Bühne gefehlt hätte?
Ein sehr unglücklicher Mensch!
Sie waren schon in diversen TV-Formaten zu sehen, haben Preise abgeräumt und Bücher veröffentlicht, sind bei Hochzeiten in Bielefeld und Hotels in Hongkong aufgetreten. Was haben Sie aber unbedingt noch vor?
In Rostock das Ursprung zum wiederholten Male rocken. Am liebsten am Sonntag und ich bin mir sicher, dass mir das gelingen wird. Hand drauf!

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen