Tag der Bundeswehr : Offene Schiffe und Hubschrauber

svz_plus
Besondere Einblicke in den Berufsalltag: Weil eines ihrer Familienmitglieder derzeit in Afghanistan stationiert ist, sind die Geschwister Sabrina und Jaden Paga mit einer VIP-Karte auf dem Stützpunkt unterwegs.
1 von 3
Besondere Einblicke in den Berufsalltag: Weil eines ihrer Familienmitglieder derzeit in Afghanistan stationiert ist, sind die Geschwister Sabrina und Jaden Paga mit einer VIP-Karte auf dem Stützpunkt unterwegs. Fotos: Michaela Kleinsorge

4000 Besucher erhalten auf dem Marinestützpunkt Hohe Düne Einblicke in Material und Sicherheitsauftrag von Marine und Co.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer

svz.de von
11. Juni 2018, 05:00 Uhr

Am Sonnabend hatte der Marinestützpunkt Hohe Düne neben 15 weiteren bundesweiten Standorten zum dritten Mal seine Tore für die Öffentlichkeit geöffnet. Der besondere Anlass war der Tag der Bundeswehr, den...

mA dnaSoennb httae dre rkpiaüseuntttnzM hHoe nDüe nbeen 51 eetreinw nsdnutewiebe aortdennSt muz etrndit laM senie eTro frü edi fiiÖetctkhenlf öefn.tfge Der beeosrdne ssAlna awr red Tga dre Bsh,dnweeru nde 4000 srceuheB adrfü tzntu,en naimle hitnre eid ilsneuKs erd tktSrrteefiä zu nesh.cau

bHgufprü rdeo linntaeP ?letnö Dsa wra rüf liEm 6,)( niFloird 7() dun askLu 1)(2 nkeei gar.eF rIemhimn eoemmknb eis esidse ntniTgeec-obhAk nhitc jeend Tga. So enelßi cish die nJenug erneg onv botoamnsstbaSn Sven Peret nvo red lsirctuMheaheinkcne Porwa reäkl,nre saw sebwipeiselesi reekntyerometSskli in red lusdgiubAn nr.elne eDi AiLoD-nibnn-niegg-yarotk mak uach bei den nlretE gtu an. „Es diwr ireh ürf eid nrideK nud rsnheeacEwn hsnco vlei engboe,t“ tsga ekneWc r,Kuas ide imt hrrie Tthreoc eLa eibstre eien thoosBafrt ivlerbosat .thaet

An rde itakKaen denul ied retovteK renu„bldOg“ udn erd Teenrd aM„ni“ muz oanrggdB nie. rDe enTrde mitmn utellka na dre nbguÜ ,talpoBs nemie oitauninmlleatn e,öanMrNo-avt etli udn file etarx zmu agT rde srenuBedhw ni hHoe Dnüe n.ie aennebN na daLn wra uetrn eraemdn eine ngsiihetuBcg eds szbecashuuhewkrrhebcMr eaS Kgni 1KM4 öihmcl.g

inE ewireets ihhtlgHig rde elrstgnnauVat awr erd eruÜlbfg eds ugfzslrTpusetngoear  0.M0 A4 eüaDrrb isuahn tsetlenl eid etSneiszpial edr ntlhiercö cerrhgeTapupu rhie Abrtie mi ndu aßerahlub eds Wssarse vro. hcAu eerdan enitehEni edr nesBuwdrhe anerw na esmdie gaT vor trO reevrtetn. iDe irSänatet ewssbpeiieilse gäwrethen cenkibEli in ads peeatezgrn rrzhTgstferuopana xBero und ied wftfaeufL ttaeh hcsi mti ihmer rseewebtmkahlteuygnaFsr atritoP tkeien.lgkni

uctlhZzieäs ektni,noA iew lsseiipbewiees nie heerrwFascerouu-r,P eni -OrAnKotzp-rieen dse ruspseHkoesirkme bgedNunurnrbae edro huca edr eptWtmfak „reW ist r?ehnscell hoaradrslBntepr eodr “whasfduz?hererengBu äeznngtre das parmRrmoehnm.ag

zur Startseite