zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

23. November 2017 | 21:38 Uhr

Ölteppich auf der Warnow

vom

svz.de von
erstellt am 14.Apr.2012 | 04:23 Uhr

Rostock | Wie ein großer dunkler Teppich schwimmt seit gestern früh eine größere Lache Öl im Hafen. Ursache ist anscheinend ein technischer Defekt. Bei der Leitstelle der Feuerwehr ging der Alarm gestern morgen um 10.16 Uhr ein. Sie schickte sofort vier Fahrzeuge mit zwölf Einsatzkräften raus.

Diese fanden einen defekten Regenwassersammler vor, der zu der Verschmutzung geführt habe, wie Frank Konarski vom Bereitschaftsdienst der Rostocker Feuerwehr angab. Der Regenwassersammler filterte nicht mehr richtig aus. Auf Höhe der Hafenterrassen wurde deswegen Öl statt gesäubertem Abwasser in die Warnow geleitet. Die Feuerwehrleute rollten zehn Meter lange Schläuche aus und legten sie um den Teppich auf die Wasseroberfläche. Diese Netz-Schläuche verhindern, dass der Ölteppich sich weiter ausdehnt. Gleichzeitig saugen sie ihn mit auf. Die Schläuche sollen bis Anfang nächster Woche liegen bleiben, dann soll die Lache endgültig beseitigt werden. "Eigentlich ist das nur eine Vorsichtsmaßnahme", sagt Konarski.

Mitarbeiter von Eurawasser Nord, in deren Zuständigkeit auch der Regenwassersammler fällt, waren ebenfalls vor Ort. Sie wollen nun eine Spezialfirma beauftragen, die das verschmutzte Warnow-Wasser abpumpt und reinigt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen