Rostock : Neues Konzept für die Reisemesse

Auf der Reisemesse „Viva Touristika“ in Rostock informieren sich Besucher über die Angebote. Rund 100 Aussteller werden zur Neuauflage im Januar erwartet.
Foto:
1 von 1
Auf der Reisemesse „Viva Touristika“ in Rostock informieren sich Besucher über die Angebote. Rund 100 Aussteller werden zur Neuauflage im Januar erwartet.

Start ist am 22. Januar in Hanse Messe Schmarl – Fahrradbereich wird dieses Mal ausgegliedert.

Die größte Reisemesse Mecklenburg-Vorpommerns startet am 22. Januar 2016 mit einem neuen Konzept in der Hanse Messe Schmarl. Der Fahrradbereich werde ausgegliedert und bilde nun eine eigene Sparte, die Fahrrad, Outdoor & Sport, teilte der Veranstalter gestern in Rostock mit. Die 17. Auflage der bisherigen Messe firmiere unter Viva Touristika & Caravaning. Insgesamt werden mehr als 100 Aussteller auf einer Fläche von 8000 Quadratmetern ihre Waren und Dienstleistungen anbieten. Nahezu alle Reiseziele weltweit seien bei einem der Aussteller auf der Messe buchbar, beziehungsweise Informationen über Destinationen auf allen fünf Kontinenten zu erhalten.

Einen großen Teil der Messe nehme der Bereich Aktiv- und Gesundurlaub ein, hieß es. Dazu zählen unter anderem Wandern, Radfahren und Schwimmen. Aber auch Kanuten und Paddelfreunde fänden viele Angebote auf der Messe. Ein Schwerpunkt der Fahrradmesse sind neben der Präsentation von neuen Modellen, auch von Elektrofahrrädern, die Möglichkeiten unter dem Label „Bett + bike“. Dies umfasst nicht nur Hotels, sondern auch Campingplätze, Ferienwohnungen, Jugendherbergen, Pensionen, Heuherbergen und natürlich Hotels, die sich auf die speziellen Bedürfnisse von Radfahrern eingerichtet haben. Mehr als 260 Gastgeber in Mecklenburg-Vorpommern haben sich dem Label angeschlossen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen