Nato-Protest : Neue Vorwürfe gegen Steffen Bockhahn

Wegen dieser mit Kreide aufgemalten Protestbilder gegen die Nato ermittelt nun die Justiz.
Foto:
Wegen dieser mit Kreide aufgemalten Protestbilder gegen die Nato ermittelt nun die Justiz.

Die Polizei prüft, ob der Ex-Bundestagsabgeordnete gegen das Versammlungsrecht verstoßen hat.

von
26. September 2014, 04:00 Uhr

Sachbeschädigung war die Anti-Nato-Aktion von Steffen Bockhahn wohl nicht – schließlich hatte der Ex-Bundestagsabgeordnete der Linken den Rostocker Stadthafen nur mit abwaschbarer Kreide bemalt. Aber laut Polizei soll jetzt geprüft werden, ob Bockhahn gegen Versammlungsrecht verstoßen hat. Lesen Sie mehr zu dem Fall in den heutigen NNN.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen