zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

24. November 2017 | 10:46 Uhr

Neue Triebwagen im Bau

vom

svz.de von
erstellt am 24.Feb.2012 | 10:57 Uhr

Rostock | Ab Dezember sollen neue Züge auf den S-Bahngleisen zwischen Rostock und Warnemünde rollen. Zurzeit werden 23 Triebwagen vom Typ Talent 2 im Bombardier-Werk in Henningsdorf bei Berlin gebaut.

Die DB Regio, die das Teilnetz Warnow betreibt, hat als Einsatzbeginn für die neuen Wagen den 12. Dezember dieses Jahres vorgesehen. Dann sollen die jetzt fahrenden Doppelstockeinheiten ersetzt werden. Zum Teilnetz Warnow gehören neben der S-Bahnstrecke Rostock-Warnemünde auch Regionalverbindungen ins Rostocker Umland.

Der Talent 2 ist ein elektrischer Nahverkehrstriebwagen. Die fünfteiligen Züge können auch nur mit drei oder vier Einheiten gefahren werden. Als Vierteiler sind sie rund 72 Meter lang und haben 223 Sitzplätze, davon sind 40 Klappsitze. Die Züge bringen ein Gewicht von 130 Tonnen auf die Waage und werden mit sechs elektrischen Motoren angetrieben. Sie erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 140 Kilometern pro Stunde. Ohne Drosselung kann sie auf 160 Kilometer pro Stunde erhöht werden.

Beim Bau des Talent 2 hatte der Hersteller Bombardier anfangs Schwierigkeiten mit der Zulassung. Bis Anfang 2011 konnte das Zulassungsverfahren durch das Eisenbahnbundesamt (EBA) nicht abgeschlossen werden, weil es unter anderem Probleme mit der Software der Fahrzeuge gab. Auch die Deutsche Bahn AG hatte Bedenken. Die Fahrzeugproduktion bei Bombardier lief ungeachtet dieser Probleme jedoch weiter.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen