zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

22. November 2017 | 08:43 Uhr

Uni-Start : Neue lernen den Campus kennen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Erstsemester informieren sich in der Ulmenstraße über alles, was für das bevorstehende Studenten-Leben wichtig ist.

von
erstellt am 08.Okt.2014 | 12:00 Uhr

Wie erstelle ich meinen Uni-Stundenplan? Welche Campus-Orte und Ansprechpartner finde ich wo? Antworten auf diese und viele weitere Fragen bekamen Studienanfänger beim gestrigen Campus-Tag in der Ulmenstraße.

„Bei uns gab es eine 20 Meter lange Schlange“, sagt Cornelia Teske (34) vom Stand des Allgemeinen Studentenausschusses (Asta). Studienanfänger konnten bei der Asta-Rallye wichtige Anlaufstellen wie das Studentenwerk, den Chor oder den Hochschulsport ausfindig machen. Wer von mindestens vier Institutionen Stempel gesammelt hatte, konnte sich beim Asta-Stand neben Uni-Informationen Prämien wie Notizblöcke, Kalender, Handytaschen, Bieröffner oder Ohrstöpsel abholen. „An unserem Stand waren etwa 1500 Studenten“, schätzt Max Hertrich (22) vom Studentenrat (Stura).

Germanistik- und Anglistik-Student Dennis Lücke ist angetan vom Campus-Tag: „Ich habe mir von Campus-spezialisten und dem Career Service bei der Erstellung meines Stundenplans helfen lassen“, sagt der 24-Jährige. Dank des gestrigen Tages kenne er bereits einige wichtige Anlaufstellen.

Wichtig am Campus-Tag sei es laut Maximilian Heinz, den neuen Studenten die Möglichkeiten der Uni Rostock zu präsentieren: Worum kümmern sich die Fachschaften, was bietet das Auslandsamt an, was hat es mit dem Studentenmagazin Heuler auf sich, wo befinden sich Sprachzentrum und Studentenorchester? Bei der Beantwortung dieser Fragen hilft der 26-jährige Maschinenbaustudent und Campusspezialist gern weiter.

Wer auf der Suche nach einem Studentenjob war, konnte sich beim NNN-Stand als Promoter bewerben: „Wir haben Kurz-Vorstellungsgespräche geführt und von mehreren Kandidaten die Daten aufgenommen“, sagt NNN-Mitarbeiter Konstantinos Nikolaidis.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen