zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

21. November 2017 | 07:34 Uhr

Heiligendamm : Neue Führung im Grand Hotel

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Thomas Peruzzo übernimmt die Geschäfte von Patrick Weber. Der gebürtige Däne war zuvor in Kühlungsborn tätig

Führungswechsel in Heiligendamm: Das Jahr 2015 startet im Grand Hotel mit einer neuen Geschäftsleitung. Thomas Peruzzo ist der neue Mann an der Spitze des traditionsreichen Hotels an der Ostseeküste. Der ehemalige Direktor der Upstalsboom Hotelresidenz und Spa in Kühlungsborn wechselte zum Jahresbeginn vom benachbarten Ostseebad in das älteste Seebad Deutschlands.

Mit Thomas Peruzzo heuert ein ausgewiesener Fachmann in Heiligendamm an. Der 39-Jährige absolvierte seine Ausbildung zum Hotelkaufmann im Holiday Inn in Kamen, wo er bis 2001 auch als Sales Representative tätig war. Seine weiteren beruflichen Stationen führten ihn in Häuser wie das Holiday Inn Köln City West, das Hotel Eden Düsseldorf sowie das Hotel Nikko Düsseldorf, in dem er zum stellvertretenden General Manager und Direktor Sales und Marketing aufstieg. Vor seinem Wechsel zur 2012 neu eröffneten Upstalsboom Hotelresidenz und Spa in Kühlungsborn hat Peruzzo das Park Inn in Düsseldorf/Kaarst als General Manager verantwortlich geleitet.

In Heiligendamm übernimmt der gebürtige Däne mit italienischen Wurzeln nun die operative Verantwortung für das Grand Hotel. Mit seiner Erfahrung, darunter unter anderem auch der Aufbau und die Markteinführung des genannten Kühlungsborner Hotels, bringt der Familienvater wertvolle Kompetenzen insbesondere in den Bereichen Vertrieb und Marketing mit. Damit soll er in erster Linie die qualitative Weiterentwicklung interner Prozesse vorantreiben und optimieren. Peruzzo übernimmt damit die Geschäfte von Patrick Weber, der seinen Nachfolger als Vertreter des Eigentümers weiterhin im Bereich Finanzen und Controlling unterstützen wird.

Mit dem Einstieg von Thomas Peruzzo verabschiedete Hoteleigentümer Paul Morzynski zu Jahresbeginn auch seinen ehemaligen Hoteldirektor Tim Hansen. „Ich hätte mir gewünscht, mit Tim Hansen und Thomas Peruzzo eine Doppelspitze für die erfolgreiche Weiterentwicklung des Hotels gewinnen zu können. Mit Bedauern muss ich allerdings die Entscheidung Tim Hansens respektieren, sich zukünftig einer Herausforderung an anderer Stelle zu widmen“, so Morzynski. Mit seinem Engagement habe Hansen wesentlich dazu beigetragen, das Image des Grand Hotel Heiligendamm in einem neuen Licht erscheinen zu lassen. „Mit seiner Hilfe ist uns der Neustart vor knapp einem Jahr erfolgreicher gelungen als erwartet“, betont der Hoteleigentümer.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen