zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

21. November 2017 | 20:37 Uhr

Schiffbau : Neue Aufträge für die Neptun-Werft

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Die Reederei Viking River Cruises bestellt sechs weitere Flusskreuzfahrtschiffe bei dem Rostocker Unternehmen.

svz.de von
erstellt am 19.Okt.2014 | 06:00 Uhr

Einen dicken Fisch hat die Neptun-Werft in Warnemünde an Land gezogen. Der Bau von sechs weiteren Flusskreuzfahrtschiffen ist von Viking River Cruises aus Basel in Auftrag gegeben worden. Darüber hinaus gibt es sogar Optionen für noch einmal sechs baugleiche Flussschiffe.

Die jetzt aktuell unter Dach und Fach gebrachte Vereinbarung ist eine Fortsetzung der Serie von über 30 bereits auf der Neptun-Werft für den Auftraggeber gefertigten Schiffe. Insgesamt hat die Rostocker Werft nun 17 Neubauten von Viking River Cruises im Auftragsbuch, von denen elf im kommenden Jahr in Dienst gestellt werden. Die sechs Neubauten sollen im Frühjahr 2016 an die Reederei abgeliefert werden.

„Wir freuen uns sehr, dass wir die exzellente Partnerschaft mit Viking fortsetzen können, da diese Aufträge ein wesentlicher Beitrag zur Beschäftigung für unsere Partnerunternehmen und uns bedeuten“, so Manfred Müller-Fahrenholz, Geschäftsführer der Neptun-Werft.

Die neuen Flusskreuzfahrtschiffe sind für unterschiedliche europäische Fahrtgebiete, wie beispielsweise den Rhein, Main, Mosel oder die Donau, aber auch für die Fahrt in niederländischen Gewässern geeignet. Die Schiffe bieten 190 Passagieren in 95 Außenkabinen Platz. Für die Besatzungsmitglieder stehen 31 Kabinen zur Verfügung. Wie alle Schiffe der Viking-Flotte erhalten auch diese eine zukunftsweisende elektrische Antriebsanlage.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen