zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

23. Oktober 2017 | 10:18 Uhr

Nervenkitzel zum Box-Jubiläum

vom

svz.de von
erstellt am 05.Okt.2012 | 11:41 Uhr

Schmarl | Hartes Training, faire Kämpfe und Nervenkitzel für die Lokalmatadore des Boxens - Veranstalter Christian Bürki feiert zehn Jahre Fight Night in Rostock. Dafür fährt der Sportler groß auf, hat seine besten Männer und würdige Gegner rekrutiert. Sie werden am 13. Oktober ab 19 Uhr in der Allround-Arena, Kolumbusring 61, zur Jubiläums-Fight-Night antreten.

Der Rostocker Aram Mutafjan steigt für ein Acht-Mann-Tunier in der Gewichtsklasse bis 75 Kilogramm in den Ring. Hier wird er gegen andere sportliche Hochkaräter wie Onur Karaoglan von Golden Glory oder Sascha Alexander aus Hamburg nach K1-Regeln boxen. Dabei kommen Techniken aus dem Boxen, Karate, Muay Thai, Taekwondo oder auch Kickboxen zum Tragen. "Man muss dafür alles trainieren", sagt Aram.

Rostocker trainieren sechs Mal die Woche

Und das tut er auch. Sechs Tage die Woche stählt sich der 22-Jährige mit einer Mischung der verschiedenen Kampfsportarten und legt beim Laufen in kürzester Zeit zig Kilometer zurück. Wie das Turnier ausgeht, kann er nicht sagen. "Das ist Kampfsport - da ist alles drin. Mal läuft es gut, dann landet der andere einen Lucky Punch", sagt er. So sei K1. Teamkollege Mathias Delf ist dennoch zuversichtlich: "Ich bin gut trainiert. Ich hoffe, mit Aram ins Finale zu kommen." Der Berufssoldat trainiert zwei Mal täglich von Montag bis Sonnabend - Ausdauer, Kraft und Kickboxen. Dem Gewinner des Acht-Mann-Turniers winkt ein Meisterschaftskampf im April. Ein Vier-Mann-Turnier folgt an dem Abend. Hier kämpft der Rostocker Student Torsten Wieck.

Comeback-, Super- und Review-Fights krönen das Jubiläum. In einem Superfight treffen sich die Schwergewichte des Abends. Bodyguard Jens Tietze kommt vom KSK Dynamo Schwerin und bringt verteilt auf zwei Meter Gardemaß 120 Kilogramm auf die Matte. Er boxt gegen Andreas Kühnel vom KAD Dresden. Der Höhepunkt wird aber der Comeback-Fight: Publikumsliebling und Europameister Karl Glischynski von den Baltik Thais aus Kiel tritt endlich wieder in den Ring und zwar gegen den Weltmeister Oguz Övgüer von Golden Glory Berlin. Övgüer hatte bei der zurückliegenden Fight Night seine Gegner durch knallhartes Auftreten eingeschüchtert, bewegte sich wie ein Stier im Ring. Jetzt trifft er auf den Nordmann. Es wird die 45. Fight Night in Rostock. 2002 in Lichtenhagen hatte alles angefangen, seitdem wechselten die Kampfstätten. Mit der Allround Arena wurde ein fester Austragungsort direkt am Trainingsplatz gefunden.

Karten: Pressezentrum im Rostocker Hof, MV-Ticketbox im KTC und im Allround Sport Gym

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen