zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

13. Dezember 2017 | 10:24 Uhr

Karneval : Narren feiern im Orient

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Karnevalsclub Satowia lässt es in der Mehrzweckhalle des Ortes richtig krachen

svz.de von
erstellt am 08.Feb.2016 | 08:00 Uhr

Die Mehrzweckhalle in Satow stand von Freitag bis gestern ganz im Zeichen karnevalistischer Aktivitäten. Nachdem die Kinder und Jugendlichen am Donnerstag gefeiert hatten, zeigten am Wochenende die Erwachsenen offensichtlich ihre Begeisterung für orientalisches Flair. Die inzwischen 46. Veranstaltung des Satower Karnevalsvereins Satowia (SKV) stand an diesem Wochenende unter dem Motto „Radau im Morgenland Satowia“.

So ließen Narren und rund insgesamt 1900 Besucher vom Kindes- bis zum Rentenalter ihrer Fantasie bei der Kostümierung freien Lauf. Während Kinder- und Jugendkarneval ihre eigenen Programme präsentierten, zogen die erwachsenen Jecken traditionell mit den Rostocker Blasmusikanten und einem bunten Abendprogramm in die fünfte Jahreszeit. Anschließend bebte die Tanzfläche bei Livemusik und bei DJ Fancy. Dazu hatten die Satower ihre Mehrzweckhalle am See liebevoll und bunt dekoriert.

Senioren außer Rand und Band

Auch die ältere Generation kam beim närrischen Treiben der Satower nicht zu kurz. Gestern feierten die Senioren Karneval. Das Bühnenprogramm mit dem Programm des SKV wurde zum Höhepunkt am Nachmittag. „Unser Karneval ist sehr beliebt und auch heute sind wieder viele Gäste aus Rostock und Umgebung dabei“, schwärmt Gisela Freund. Die Satowerin ist begeisterter Karnevalsfan und mit Mann Wolfgang und Freunden aus Bad Doberan und Rostock jedes Jahr dabei. Sie mögen die Ungezwungenheit ihrer jährlichen Veranstaltung und die möchten sie sich auf keinen Fall entgehen lassen, so Freund. Die Halle war mit 400 Besuchern rappelvoll und das Bühnenprogramm konnte sich sehen lassen. ,,Wir haben 129 Mitwirkende“, sagt der Präsident des SKV, Erhardt Liehr. Neben der Funkengarde schwangen Tanzgruppen die Beine. Mit Tanztheater, Männerballett, Büttenrednern, Showband und Gesangstalenten kamen die älteren Karnevalisten schnell in die richtige Stimmung und ließen es vor Rosenmontag krachen. „Die Bilanz an allen Tagen war positiv“, freute sich der Präsident und bedankte sich bei den aktiven Mitgliedern, die das Programm mitgestaltet haben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen