zur Navigation springen

DNA-Test soll Mörder von Andrea Steffen aus Neubrandenburg entlarven : Nach 20 Jahren: 2300 Männer zum Speicheltest

vom

20 Jahre nach dem Mord an der 15-jährigen Andrea Steffen aus Neubrandenburg ist gestern in Greiffenberg (Uckermark) ein Speicheltest angelaufen. Die Polizei hofft, so den Täter zu finden.

svz.de von
erstellt am 22.Mär.2011 | 08:43 Uhr

Greiffenberg | 20 Jahre nach dem Mord an der 15-jährigen Andrea Steffen aus Neubrandenburg ist gestern in Greiffenberg (Uckermark) ein Speicheltest angelaufen. Die Polizei hofft, so den Täter zu finden. Bis zum 15. April sind 17 Termine angesetzt, zu denen 2300 Männer zwischen 38 und 85 Jahren aus eingeladen wurden. Experten wollen das per Wattestäbchen gewonnene Material mit der gesicherten DNA-Spur eines Mannes vergleichen. Das Mädchen war im Mai 1991 tot in einem Wald in Warnitz entdeckt worden. In MV war vor drei Jahren ein ähnlicher Test bei mehr als 6300 Männern vorgenommen worden, um den Mörder von Kröpelin zu finden. Bislang habe sich aber keine heiße Spur ergeben, so die Staatsanwaltschaft Rostock.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen