zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

21. November 2017 | 15:03 Uhr

Ehrung : Musikschüler erspielen Kulturpreis

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Jugendsinfonieorchester des Konservatoriums Rudolf Wagner-Régeny erhält im 50. Jahr seines Bestehens Auszeichnung der Stadt. #wirkoennenrichtig

von
erstellt am 05.Jul.2017 | 08:00 Uhr

Kurz vor der Verleihung des Kulturpreises der Hansestadt an sie haben die rund 60 Schüler des Jugendsinfonieorchesters gestern in der Halle 207 noch einmal eindrucksvoll ihr Können unter Beweis gestellt. Zur Einstimmung auf ihr Konservatoriumskonzert ließen sie das Menuett aus der Feuerwerksmusik von Georg Friedrich Händel aufflammen. Anschließend folgte ein Feuerwerk des Lobes.

„Neben ihrem anspruchsvollen Schulalltag bringen diese jungen Menschen Musizierfreude, Zielstrebigkeit, Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Teamgeist in ihr Ensemble ein“, so Laudator und Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos). „Die Großen können es kaum besser machen als ihr.“ Er würdigte zudem die Verdienste des Orchesters um die Musikkultur und das kulturelle Leben in der Hansestadt. Ob zusammen mit der Band Karat auf der Bühne der Stadthalle, ihren Profi-Paten von der Norddeutschen Philharmonie oder dem Nordirischen Jugendorchester Belfast – innerhalb des 50-jährigen Bestehens hätte das Orchester stets neue Glanzpunkte gesetzt, die auch überregional viel Beachtung gefunden hätten. Dazu zähle beispielsweise der erste Preis beim Rundfunkwettbewerb der Musikschulen der DDR 1978.

„Kulturpreisträger 2017 der Hansestadt Rostock – das klingt fantastisch“, sagte Edgar Sheridan-Braun, Direktor des Konservatoriums Rudolf Wagner-Régeny und Dirigent des Jugendsinfonieorchesters. In Richtung seiner Musikschüler erklärte er: „Ich bin wahnsinnig stolz auf euch.“ Vorherige Generationen hätten allerdings auch ihren Anteil zu der Auszeichnung beigetragen, die alle zwei Jahre vergeben wird und neben einer Bronzeplastik des Bildhauers Wolfgang Friedrich auch mit 3500 Euro dotiert ist.

Wie gut die Nachwuchsarbeit am Konservatorium ist, haben zudem die 46 Rostocker beim Landes- und 20 beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert in diesem Jahr bewiesen. Auf Landesebene errangen alle einen Preis, auf Bundesebene 14. Sie wurden gestern ebenfalls geehrt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen