zur Navigation springen

Unfall A19 Kreuz Rostock : Multicar überschlägt sich: Zwei Schwerverletzte

vom

svz.de von
erstellt am 02.Feb.2015 | 16:42 Uhr

Zwei Männer sind heute Nachmittag bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 19 mit ihrem Multicar verunglückt. Beide überlebten schwer verletzt den Crash. Wie es von der Polizei hieß, kam das mit zwei Personen besetzte Multicar samt zweiachsigem Anhänger kurz hinter dem Kreuz Rostock in Fahrtrichtung Kavelstorf nach rechts von der Autobahn ab. Das Fahrzeug durchfuhr einen Graben und überschlug sich. Es blieb auf der Seite liegen. Die beiden Männer im Führerhaus des Multicars wurden eingeklemmt. Ein Großaufgebot an Feuerwehren und Rettungsdienst kam zum Einsatz.

Während ein Insasse nach relativ kurzer Zeit von den Feuerwehrleuten gerettet werden konnte, musste zur Rettung des zweiten Mannes schwere Technik eingesetzt werden. Die Feuerwehrleute schnitten mit einer Schere das Dach des Multicars ab, um an den Verletzten zu gelangen. Dabei musste das Auto mithilfe eines Seils und einem Löschfahrzeug stabilisiert werden. Erst nach rund 45 Minuten konnte der zweite Verletzte geborgen und vom Notarzt versorgt werden. Beide Insassen kamen mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Die A 19 blieb in Richtung Berlin für etwa eine Stunde voll gesperrt. An der Unfallstelle landete zudem ein Hubschrauber, der den Notarzt einflog. Zur Unfallursache liegen derzeit noch keine Ergebnisse vor.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen