Nächtliche Randale in Rostock : Mülltonnen angezündet, Autos demoliert

1 von 9
Foto: Stefan Tretropp

Vandalen legen in Rotsocks Innenstadt Feuer, beschmieren Häuserwände mit Farbe und treten Autospiegel ab.

svz.de von
17. August 2016, 12:33 Uhr

Eine Spur der Verwüstung hinterließen bislang unbekannte Täter Mittwochfrüh in der Rostocker Kröpeliner-Tor-Vorstadt. Sie beschädigten mehrere Fahrzeuge, setzten Mülltonnen in Brand und beschmierten eine Straße mit roter Farbe. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun Zeugen des Vorfalls.

Wie Yvonne Hanske, Pressesprecherin der Polizeiinspektion Rostock, mitteilte, wurden Polizei und Feuerwehr kurz vor 5 Uhr in die Neubramowstraße gerufen. „Hier brannten insgesamt fünf Papier- und Restmüllcontainer vollständig aus", sagte Hanske. Während die Feuerwehr mit den Löscharbeiten beschäftigt war, stellten die Polizeibeamten zusätzlich mehrere Sachbeschädigungen an den geparkten Fahrzeugen fest. Insgesamt acht Autos waren betroffen. Diese wurden zum Teil mit roter Farbe beschmiert und zusätzlich die Außenspiegel abgetreten. Es fanden sich Schriftzüge wie „Hansa" und „Via" auf den Autos wieder. Anwohner berichteten davon, dass die Randalierer zudem Straßensperren mit den brennenden Mülltonnen errichtet hätten. Andere Anwohner seien durch den ohrenbetäubenden Lärm von explodierenden Böllern aus dem Schlaf gerissen worden.

Die Polizei hat bislang keine Hinweise auf die Täter. „Die Ermittler gehen aber davon aus, dass es sich um mehrere Personen handelt, die mit Pyrotechnik die Mülltonnen in Brand setzten", erklärte Hanske. Hinweise nehmen der Kriminaldauerdienst in Rostock, Ulmenstr. 54, in Rostock unter der Telefonnummer 0381 - 4916-1616, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen