zur Navigation springen

Wirtschaft Rostock : Millionenauftrag: Belgier heuern Sear an

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Rostocker Elektrotechnikunternehmen soll Offshore-Windparks vor der Küste Großbritanniens aufrüsten

svz.de von
erstellt am 20.Okt.2016 | 21:00 Uhr

Das Rostocker Elektrotechnikunternehmen Sear hat einen Millionenauftrag zur Ausrüstung von Offshore-Windparks vor der Küste Großbritanniens erhalten. Auftraggeber ist der Stahlturmproduzent Smulders in Antwerpen. Es sollen 123 rund 30 Meter hohe Verbindungsrohre zwischen dem Offshore-Fundament und dem Windmühlenturm, sogenannte Transition Pieces, mit hochkomplexer Elektrotechnik ausgestattet werden. Sie bilden später auch die Schnittstelle zwischen dem 33-Kilovolt-Mittelspannungsseekabel und dem Windmühlengenerator. Die Teile wiegen jeweils rund 300 Tonnen und werden in Rostock vorgefertigt, wo derzeit pro Woche mehrere Tausend Meter Kabel und hunderte von Geräten geprüft werden. Ihre Endmontage erfolgt in Belgien. Anschließend werden die Komponenten in den Offshore-Windparks Dudgeon und Galloper verbaut. Die Arbeiten im Wert von rund drei Millionen Euro sollen bis Februar 2017 abgeschlossen sein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen