Unfall auf B110 bei Tessin : Milchlaster verunglückt - hundert Liter Milch abgepumpt

Auf der B110 bei Tessin verunglückt ein Milchlaster.  Foto: Tretropp
1 von 7
Auf der B110 bei Tessin verunglückt ein Milchlaster. Foto: Tretropp

Auf der Bundesstraße 110 bei Tessin ist heute Morgen ein Milchlaster verunglückt. Der Tank wurde beschädigt, mehrere hundert Liter Milch mussten abgepumpt werden.

svz.de von
06. März 2016, 12:56 Uhr

Das Tonnen schwere Gefährt kam nach Polizeiangaben aus noch nicht geklärter Ursache gegen 9.30 Uhr auf der Fahrt von Lühburg in Richtung Basse/Tessin nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Fahrer durchfuhr einen Graben und kippte mit seinem Milchlaster schließlich auf die Seite.

Durch den Unfall wurde ein Tank beschädigt. Mehrere Liter Milch traten daraufhin aus. Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und veranlasste das Abpumpen des gesamten Tanks. Laut eines Feuerwehrsprechers befanden sich rund 600 Liter Milch in dem Lastwagen. Kameraden des Gefahrgutzuges aus Sanitz eilten ebenfalls zur Unfallstelle und unterstützten die Abpumparbeiten.

Die B 110 blieb zunächst voll gesperrt, im Rahmen der Bergung des auf der Seite liegenden Lkw erfolgte am Mittag eine Vollsperrung. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Der Fahrer des Milchlasters blieb unverletzt.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen