Metalldiebe im Haus der Musik

svz.de von
26. Januar 2011, 06:39 Uhr

Rostock | Metalldiebe haben aus der im Umbau befindlichen ehemaligen Großen Stadtschule in Rostock verlegte Kabel und Installationen gestohlen. Wie die Polizei gestern mitteilte, öffneten die Täter gewaltsam den Zaun, der die Baustelle in der Wallstraße umgibt. Über ein Gerüst gelangten sie bis zum Dachgeschoss, wo sie ein provisorisch mit einer Holzplatte verschlossenes Dachfenster aufbrachen.

Die Diebe entwendeten allein 1000 Meter Kupferkabel. Darüber hinaus bauten sie Messing- und Kupferteile für Sanitär- und Heizungsanlagen ab. Die Polizei schätzt den Schaden auf mehrere Tausend Euro. Das dreigeschossige, unter Denkmalschutz stehende Haus wird derzeit zur Musikschule umgebaut.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen