zur Navigation springen

Rostock : Messe lässt Besucher das Benzin im Blut spüren

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Die 21. Autotrend bietet viele Neuheiten, Aktionen und Höhepunkte – aber auch die Sicherheit kommt dabei nicht zu kurz

In der Hanse Messe stehen noch bis morgen die Türen für Besucher der 21. Autotrend offen. Auf der Messe präsentieren sich 79 Aussteller mit 34 unterschiedlichen Automarken.

„Wer das sprichwörtliche Benzin im Blut hat, fühlt sich auf der Messe Autotrend bestens aufgehoben“, sagte Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) zur gestrigen Eröffnung und ergänzte: „Die Top-Marken aus dem Automobilbereich sind hier versammelt. Die Veranstaltung gilt zu Recht als Leitmesse der Branche in Mecklenburg-Vorpommern“.

Auf mehr als 10 000 Quadratmetern Hallen- und Freifläche erwarten die Besucher allen voran viele neue und auch bekannte Modelle. So feiern zum Beispeil der Ford Eco Sport, der Peugeot 308 SW und der Porsche Macan ihre Premieren in Rostock. Auch Modelleinführungen von Alfa Romeo, Audi, BMW, Mercedes-Benz, Mini, Seat und Volvo sind auf der Autotrend zu erleben. Daneben gibt es auf dem Messeboulevard auch eine Blaulicht-Meile. Dort wird heute ab 11.30 Uhr eine realitätsnahe Rettungsübung mit DRK, Feuerwehr und Polizei gezeigt. Ein weiterer Höhepunkt ist morgen der 10. Tuningpokal der Warnowquerung von 10 bis 16 Uhr.

Die Verkehrswacht Rostock ist ebenfalls auf der Messe mit einem Stand vertretten. Dort haben Interessenten Gelegenheit, ihre Fähigkeiten an drei Simulatoren zu erproben. „Wir haben einen Reaktionstest und auch Simulatoren fürs Motorrad- und Fahrradfahren“, erzählt Karin Lison von der Verkehrswacht Rostock. Neben Informationen zu den verschiedenen Themen der Verkehrssicherheit bietet die Verkehrswacht unter anderem auch Informationen zu Fahrsicherheitstrainings und der richtigen Handhabung von Kindersitzen an.

Die Dekra präsentiert auf der Automesse ein Schmuckstück: ein Ford Modell T, „the tin Lizzy“ („Blechlieschen“). „Das Motto der Dekra ist ,Oldtimer’. Mit ihnen ist ein Symbolcharakter verbunden, deshalb ist der Ford ein Muss“, sagt Stefan Stiftel.

Viele Aussteller beteiligen sich auch an der größten Probefahrt-Aktion der Hansestadt. Dafür stehen mehr als 30 Fahrzeuge zur Verfügung.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen