zur Navigation springen

Sanierungskonzept : Mehr Platz für Rostocks Kita-Kinder

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Hansestadt investiert 66 Millionen Euro / Tierhäuschen wird größer und moderner: Einzug 2017 geplant

Noch toben die 66 Kinder der ASB-Kita Tierhäuschen auf ihrem Spielplatz in der Schweriner Straße. 2017 sollen sie ein neues Gebäude bekommen – für gut zwei Millionen Euro. Auf etwa 1000 Quadratmetern Nutzfläche auf zwei Etagen soll es moderne Sport- und Therapieräume geben. „Das neue Haus wird ernergiesparender sein, den aktuellen Lärmschutzbedingungen entsprechen und Platz für 117 Kinder bieten“, sagt Kita-Leiterin Susanne Soyeaux.

Im Zuge des Kindertagesstätten-Sanierungsprogramms der Stadt wird der Eigenbetrieb Kommunale Objektbewirtschaftung und -entwicklung (KOE) bis 2018 insgesamt etwa 66 Millionen Euro investieren. Bisher wurden 19 Kitas für etwa 28,9 Millionen Euro saniert. Derzeit laufen Projekte an zwei Stätten für etwa fünf Millionen und geplant sind weitere elf Sanierungsprojekte für 22 Millionen. Dazu gehört auch die Kita Tierhäuschen in Reutershagen.

Im Frühjahr 2016 soll der Bau des neuen Kita-Gebäudes im Fritz-Triddelfitz-Weg beginnen, sobald der Abriss des ehemaligen Ärztehauses und der Rettungswache abgeschlossen ist. „Die Bauzeit wird sich auf ein Jahr belaufen“, sagt Andreas Rieck, Technischer Leiter beim KOE. Das 1967 errichtete Gebäude sei nicht mehr sanierungsfähig, ein Neubau notwendig, da es den Anforderungen an eine moderne Kita nicht mehr genüge, so KOE-Sprecher Nico Seefeldt. Einrichtung, Grundstückszuschnitt und Lage seien für einen zeitgemäßen Betrieb nicht mehr geeignet.

Über das neue Haus für fast doppelt so viele Kinder freut sich Kita-Leiterin Soyeaux schon jetzt: „Kita-Plätze werden immer benötigt. Der Bedarf hier in der Gegend ist da“, sagt sie. In der Vergangenheit musste sie bereits Eltern wegschicken, so die Erzieherin. Bei der Planung für den Neubau wurden sowohl Kita-Mitarbeiter als auch Eltern und Kinder einbezogen. „Die Kinder haben sich ein großes Klettergerüst, Hügel zum Runterrutschen und ein Piratenschiff gewünscht“, sagt Soyeaux. Welche Wünsche in Erfüllung gehen, entscheide sich erst in den letzten Zügen.

SanierungsKonzept der Hansestadt: Diese Kitas werden moderner

• Aktuelle Sanierungsarbeiten: • Kita Regenbogen, Kolumbusring • Kita Buntes Kinderhaus, Burgwall
• Kosten: insgesamt etwa 5 Millionen Euro
• Geplante Bauvorhaben bis 2018: • Kita Märchenland, Albert-Schweitzer-Straße • Kita Tierhäuschen, Schweriner Straße • Kita Strandmuschel, Parkstraße • Kita Spielhaus, Thierfelderstraße • Kita Wiedenhoff, Tessiner Straße • Kinderfördertagesstätte Gänseblümchen, Pawlowstraße • Montessouri Kinderhaus, Schliemannstraße • Kita Toitenwinkler Zwergenhaus, Pablo-Picasso-Straße • Kita Krup unner, Hafenbahnweg • Kita Schneckenhaus, Lagerstraße • Kita Sonnenkinderhaus, Helsinkier Straße
• Gesamtinvestitionen: noch etwa 22 Millionen Euro
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen