zur Navigation springen

Prozess in Rostock : Mehr als fünf Jahre Haft für Drogenhändler

vom

Amphetamine, Kokain, Schlagstock und Pistole: 49-jähriger Rostocker wegen bewaffneten Drogenhandels verurteilt.

svz.de von
erstellt am 24.Feb.2017 | 14:09 Uhr

Ein 49-jähriger Drogenhändler aus Rostock muss für fünf Jahre und neun Monate ins Gefängnis. Im Rostocker Landgericht wurde er am Freitag wegen bewaffneten Drogenhandels verurteilt. Zu Prozessbeginn hatte der Verurteilte eingeräumt, 3,8 Kilogramm Amphetamine und etwa 500 Gramm Kokain in der Wohnung einer Bekannten gelagert zu haben. Zudem fand die Polizei zwei scharfe Pistolen mit Munition sowie einen Teleskopschlagstock im Auto des Mannes. Er hatte angegeben, aus Geldmangel gehandelt zu haben, aber keine Aussage zu Mittelsmännern gemacht. Die Staatsanwaltschaft hatte sieben Jahre und drei Monate Haft, die Verteidigung drei Jahre und neun Monate gefordert. Gegen das Urteil kann binnen einer Woche Revision eingelegt werden.

>> Ein ausführlicher Bericht folgt

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen