Uni Rostock : Medizin zum Anfassen

Auch ein OP-Bereich wird Teil der Krankenhausstrecke sein. Dort kann die drei Jahre alte Thea ihr krankes Pferd untersuchen lassen.
Foto:
Auch ein OP-Bereich wird Teil der Krankenhausstrecke sein. Dort kann die drei Jahre alte Thea ihr krankes Pferd untersuchen lassen.

Neue Ausstellung für die ganze Familie in Planung. Krankenhaus für Kinder und Teddys wird nachgebaut.

svz.de von
23. Mai 2017, 12:00 Uhr

Die Rostocker Unimedizin bereitet eine interaktive Ausstellung für die ganze Familie in der Societät Rostock maritim in der August-Bebel-Straße 1 vor. „Wir bauen eine kindgerechte Krankenhausstrecke mit Wartebereich, Patientenzimmer, OP-Saal, Forschungslabor und Apotheke auf“, sagt Sprecherin Kerstin Beckmann. Nebenher werde mit Medizin-Mythen aufgeräumt. „Kaugummi verklebt den Magen, beim Schielen bleiben die Augen stehen und mit vollem Bauch soll man nicht schwimmen gehen – unsere Experten enthüllen, was davon zutrifft.“

Beckmann verspricht viele Angebote zum selbst ausprobieren, zum Beispiel im übergestreiften Forscherkittel per Blick durchs Mikroskop Neues entdecken, das eigene Herz abhören, mit Alkoholbrillen einen Hindernis-Parcours überwinden oder anhand echter Präparate Organe raten. „Wir starten außerdem ein großes Cola-Experiment“, sagt sie. Darüber hinaus werden der größte Organteddy Europas, ein komplettes Playmobil-Krankenhaus sowie eine possierliche Sammlung von Gifttieren zu sehen sein.

In einer abgetrennten Ecke stehen Präparate aus der Anatomie und der Pathologie der Unimedizin. Kinderführungen und Vorträge zu spannenden Themen runden das Angebot ab. Die Eröffnung der Schau mit dem Titel „Heile, heile Gänschen“, einem alten Kinder-Trostlied entnommen, ist für den 30. August vorgesehen. Interaktiv wird es aber schon jetzt: Die Wand des Ausstellungsraums soll mit bunten Bildern geschmückt werden. Kinder können sich mit einem Entwurf im Format A4 oder größer beteiligen, Kitagruppen oder Schulen auch mit einem Gemeinschaftswerk. Beiträge zum Thema Medizin werden garantiert ausgestellt. Unter den Einsendern verlost die Unimedizin zehn Überraschungspakete. Einsendeschluss ist der 30. Juni.

>> Kontakt: Societät maritim oder Uni-Kinderklinik, Pressestelle, Ernst-Heydemann-Straße 8

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen