Warnemünde : Matjes ist schmackhaft und hilfreich

In Partylaune: Die Warnemünderin Annemarie Schröder ersteigerte am Sonnabend das Matjesfass auf dem Fischmarkt und plant eine kleine Feier.  Fotos: Michaela Kleinsorge
In Partylaune: Die Warnemünderin Annemarie Schröder ersteigerte am Sonnabend das Matjesfass auf dem Fischmarkt und plant eine kleine Feier. Fotos: Michaela Kleinsorge

Auftakt für die Saison in Warnemünde. Erlös der traditionellen Fassversteigerung kommt dem Kulturverein zugute.

svz.de von
20. Juni 2016, 08:00 Uhr

Der Hering ist durch, jetzt kommt der Matjes: Die Saison ist am Sonnabend offiziell im Ostseebad eröffnet worden.

Auf dem Warnemünder Fischmarkt kreiste beim 16. Matjesfest wieder die große Erwartung rund um das begehrte Fass dieser Delikatesse. Händler, Anwohner und Urlaubser zückten ihre Geldbeutel für den guten Zweck. Der Hammer der Versteigerungsaktion fiel nach einer halben Stunde und viele Mitbewerber hatten das Nachsehen. Glückspilz Annemarie Schröder durfte das sieben Kilogramm schwere Fass in Empfang nehmen. Die Warnemünderin vom Bücherbüxenteam möchte im Kurpark am Kulturobjekt für Leseratten eine kleine Matjes-Party für Freunde und Vereinsmitglieder organisieren. „Klar, dass ich heute hier bin und die Trachtengruppe unterstützen möchte, denn nur durch das Engagement der Vereine bleibt der Charme des alten Fischerdorfes erhalten“, begründet sie ihre Teilnahme an der Versteigerung.

Der Kulturverein um die historische Bekleidung der Fischersleute erhält auch in diesem Jahr die Versteigerungssumme von insgesamt 202 Euro. „Wir feiern in diesem Jahr unser 40-jähriges Jubiläum und möchten neue Trachten nähen“, sagt Vereinsmitglied Sabine Engel. Die sollen kostspielig sein und auch die Teilnahme an Veranstaltungen hätte ihren Preis, so Engel. Reinhard Mölling war als musikalische Beilage und als Moderator zum großen Matjesschmaus samt Akkordeon auf dem Fischmarkt unterwegs und lud die Zuhörer zum Mitsingen und Mitsteigern ein.

Auch in diesem Jahr organisierten die Fischhändler gemeinsam mit dem Großmarkt Rostock und der Warnemünder Trachtengruppe das Fest auf der Mole. Traditionell wurden den Besuchern kleine Häppchen gereicht und die machten Lust auf mehr. Fische, Räucherware und Matjesbrötchen wanderten zur Freude der Händler über die Ladentheke.

Matjes lag auch bei Günter und Renate Schnade sehr hoch im Kurs. Der soll nach alten und holländischen Rezepturen zubereitet auch in dieser Saison auf der Zunge zergehen. Das Ehepaar aus dem Harz freute sich darüber, den Urlaub zufällig zum Matjesfest gebucht zu haben. Die beiden stärkten sich für den nächsten Strandspaziergang. In Bärlauch, mit Bratkartoffeln oder einfach geräuchert - die Delikatesse fand reichlich Abnehmer.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen