zur Navigation springen

Schutzengel in Rostock : Mann überlebt Fenstersturz aus 15 Metern Höhe

vom

svz.de von
erstellt am 12.Okt.2015 | 16:18 Uhr

Gleich mehrere Schutzengel hatte am Montagnachmittag ein Wohnungsmieter im Rostocker Stadtteil Lütten Klein. Gegen 14.15 Uhr war der Mann aus noch nicht geklärten Umständen aus dem Fenster seiner Wohnung in der sechsten Etage gefallen. Die Polizei sprach von einem Unfall, schloss einen Selbstmordversuch aus.

Der Mann, dessen Alter von der Polizei auf etwa Mitte 40 geschätzt wurde, fiel aus rund 15 Metern in die Tiefe. Bei seinem Sturz hatte er noch richtiges Glück, denn nur haarscharf flog er am Vordach vorbei und fiel auf eine Buschgruppe, die den Aufprall abbremste. Die kurz nach dem Unfall eingetroffenen Rettungskräfte versorgten den Mann sofort, stabilisierten ihn. Auf einer Trage wurde er dann vorsichtig in einen Rettungswagen gebracht und ins Krankenhaus gefahren.

Wie es hieß, erlitt der Mittvierziger bei dem Fall schwere, offenbar aber keine lebensbedrohlichen Verletzungen. Die Kriminalpolizei untersuchte die Hintergründe des Unglücks. Zur genauen Absturzursache liegen erst Erkenntnisse vor, wenn die Ermittlungen abgeschlossen sind.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen