zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

11. Dezember 2017 | 01:34 Uhr

Rostock : Mann stirbt: Brandstifter war schuld

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Rostocker kommt durch Feuerteufel ums Leben

svz.de von
erstellt am 30.Sep.2014 | 20:22 Uhr

Die Flammen schlugen meterhoch aus den Fenstern, der 62-jährige Konrad N. hatte keine Chance – er starb bei dem verheerenden Feuer Ende Juli in der Rostocker Östlichen Altstadt. Jetzt steht fest: Verantwortlich für den Tod des Mannes ist ein Brandstifter. „Das Feuer wurde aller Wahrscheinlichkeit nach vorsätzlich gelegt“, bestätigt Holger Schütt, Sprecher der Staatsanwaltschaft Rostock, gestern. Ermittelt wird wegen Brandstiftung mit Todesfolge. Die Staatsanwaltschaft hat eine Belohnung von 2000 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zur Ermittlung des Täters führen.

Ausgebrochen war das Feuer am 24. Juli gegen 22.30 Uhr im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses im Beginenberg. Anwohner berichteten vor Ort davon, sie hätten einen Knall gehört, kurz bevor die Flammen zu sehen waren. In der dritten Etage entdecken Retter den Besitzer des verwahrlosten Hauses. Er starb kurze Zeit später im Krankenhaus. Zeugenhinweise nehmen die Kriminalpolizeiinspektion Rostock, Fachkommissariat 1, Tele-fon 0381/652 31 00, oder alle Polizeidienststellen entgegen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen