zur Navigation springen

Beste Klasse Deutschlands : Malte fühlt Rostockern auf den Zahn

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Die 7m1 des Musikgymnasiums Käthe Kollwitz will in der Kika-Show „Die beste Klasse Deutschlands“ werden

svz.de von
erstellt am 03.Feb.2016 | 12:00 Uhr

Die Schüler der 7m1 des Musikgymnasiums Käthe Kollwitz wollen es der Klasse 7e des Jahrgangs 2013 von der CJD Christophorusschule gleichmachen und nach 2013 erneut den Titel „Die beste Klasse Deutschlands“ nach Rostock holen. Sie haben sich für das beliebte Wissensduell beim Sender Kika beworben und sich bundesweit gegen 1400 andere Schulen durchsetzten können. Gemeinsam mit 31 anderen Schulen werden sie um den Titel quizzen.

„Zunächst macht es uns ein wenig stolz, dass wir uns gegen so viele Klassen durchsetzen konnten“, sagt Marion Roth, Klassenlehrerin der vielleicht bald „besten Klasse Deutschlands“. „Schon bei der Bewerbung habe ich gemerkt, dass die Schüler richtig Lust auf den Wettbewerb haben. Jetzt sind wir natürlich auf die Klasse gespannt, gegen die wir antreten werden. Neugierig sind wir auch auf die Dreharbeiten im Studio. Das wird ein ganz besonderes Erlebnis“, freut sich die Lehrerin.

Ernst wird es für die Schüler am 16. Februar. Dann stehen die Aufzeichnungen im Studio in Köln an. Nachdem die Rostocker bereits am Vortag angereist sind, werden sie morgens um 8 Uhr im Studio erwartet. Hier treffen sie dann nicht nur auf ihre Gegner, sondern auch auf Moderator Malte Arkona, der ihnen später beim Wissensquiz auf den Zahn fühlen wird. Wie echte Fernsehprofis auch, steht für die Schüler vor der Aufzeichnung noch ein Besuch in der Maske auf dem Plan, wo sie quasi den letzten Schliff für die Sendung erhalten. Um 10.45 Uhr heißt es dann: Ruhe bitte, die Aufzeichnung beginnt.

Stellvertretend für ihre Klasse nehmen zwei Schüler vom Musikgymnasium in der ersten Reihe Platz. Sie müssen die richtige Antwort auf die kniffligen Fragen und ungewöhnlichen Experimente aus den Bereichen Sport, Natur, Musik, Erdkunde sowie Essen und Trinken geben. Dennoch ist beim Quiz „Die beste Klasse Deutschlands“ Teamwork gefragt. Je mehr Schüler die Antworten auf die Fragen wissen, desto mehr Punkte wandern auf ihr Konto. Welche Klasse am Ende der Show die meisten Zähler für sich verbuchen kann, darf beim Wochenfinale am Freitag um den Einzug ins Superfinale kämpfen. „Die beste Klasse Deutschlands“ darf sich über eine Klassenfahrt nach Lissabon freuen.

Sollten die Rostocker am 16. Februar ihr Duell gewinnen, geht es für sie am 19. Februar erneut nach Köln. Lehrerin Marion Roth darf ihren Schützlingen dann hoffentlich wieder hinter den Kulissen die Daumen drücken, denn im Studio sind die Rostocker Schüler auf sich gestellt. Aber dafür trainieren sie alle im Moment fleißig.

Eine Sendung für helle Köpfe

Ausgestrahlt wird die Show „Die beste Klasse Deutschlands“ vom 18. April bis 13. Mai montags bis donnerstags um 19.25 Uhr sowie freitags um 19.30 Uhr auf dem Sender Kika. Ob die Rostocker vom Käthe-Kollwitz-Gymnasium ihr Duell gewonnen haben, erfahren die Zuschauer schließlich am 11. Mai. Dann wird die Aufzeichnung vom 16. Februar ausgestrahlt. Bereits 2013 und 2014 bewiesen Rostocker Schüler ihr Wissen in der Show. Vor drei Jahren quizzte sich die 7e der Christophorusschule bis ins Superfinale und holte dann sogar den Titel. Auch 2014 konnte die Schule sich wieder für das Superfinale qualifizieren. Hier musste sich die Klasse 6b dann aber ihren Kontrahenten aus Nordrhein-Westfalen geschlagen geben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen