A19 bei Rostock : Lkw kippt auf Autobahn – 150 000 Euro Sachschaden

dpa_148cd200c99dc33e

Auf Höhe der Anschlussstelle Rostock-Süd kam er aus noch unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und kippte auf die Seite in den Straßengraben

von
09. März 2015, 15:34 Uhr

Bei einem Lkw-Unfall ist am Morgen auf der Autobahn 19 in Rostock ein Sachschaden von rund 150 000 Euro entstanden. Der Transporter fuhr in Richtung Überseehafen. Auf Höhe der Anschlussstelle Rostock-Süd kam er aus noch unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und kippte auf die Seite in den Straßengraben, wie die Autobahnpolizei mitteilte.

Der Lastwagen verlor einen Großteil der für Discounter bestimmten Ladung, darunter Lebensmittel, Konserven und Plastik-Getränkeflaschen. Zur Bergung des Lasters musste die Autobahn am Nachmittag für mehrere Stunden voll gesperrt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen