Maritimes : „Likedeeler“ bekommt ihre Verjüngungskur

Die „Likedeeler“ verlässt in den Morgenstunden ihren angestammten Liegeplatz in Schmarl, gezogen von Schleppern und begleitet von den Baltic Tauchern.
1 von 3
Die „Likedeeler“ verlässt in den Morgenstunden ihren angestammten Liegeplatz in Schmarl, gezogen von Schleppern und begleitet von den Baltic Tauchern.

Jugendschiff auf die Werft geschleppt. Überholung für eine Million Euro. #wirkoennenrichtig

svz.de von
05. September 2017, 21:00 Uhr

Nach 29 Jahren Liegezeit in Schmarl ist das Jugendschiff „Likedeeler“ gestern zur Runderneuerung zu den MV-Werften in Warnemünde geschleppt worden. Dort soll die schwimmende Freizeitstätte unter anderem eine neue Außenhaut und einen neuen Anstrich bekommen, sagt die Leiterin, Kerstin Micheel. Auch wenn sich das mehr als 82 Meter lange Schiff nicht mehr selbstständig bewege, müsse doch das Schwimmzeugnis regelmäßig erneuert werden. Nach der langen Liegezeit sei die umfangreiche und rund eine Million Euro teure Reparatur notwendig. Die Zuschüsse stammen aus verschiedenen Töpfen der Stadt. Die Likedeeler wird vom 1991 gegründeten gemeinnützigen Förderverein „Jugendschiff Likedeeler“ betrieben. Das Schiff wurde 1962 als „Condor“ in Dienst gestellt und war bis 1986 auf der Ost- und Nordsee sowie Mittelmeer unterwegs. Frühstens in sechs Wochen spätestens ab Januar soll es wieder in Schmarl liegen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen