zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

13. Dezember 2017 | 17:49 Uhr

Wirtschaft : Liebherr hat jetzt 1300 Mitarbeiter

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Der Kranbauer setzt den Positiv-Trend der vergangenen Jahren fort und begrüßt 33 neue Kollegen.

Liebherr ist weiter auf Expansionskurs. Der Rostocker Kranbauer hat gestern seinen 1300. Mitarbeiter begrüßt. Der 22-jährige Rostocker Martin Röhl wird im Unternehmen als Auslandsmonteur weltweit im Einsatz sein. Vorerst aber muss er dafür eine zehnmonatige Ausbildung als Mechatroniker in der Liebherr-Akademie Rostock absolvieren.

Neben Martin Röhl haben weitere 32 neue Kollegen ihre Arbeit bei Liebherr in den unterschiedlichen Fachbereichen aufgenommen. Die Rostocker Firma setzt damit einen positiven Trend in der Beschäftigung fort. Denn es sind innerhalb der zurückliegenden zwei Jahre bei Liebherr in Rostock 300 neue Mitarbeiter eingestellt worden.

Mit der Etablierung eigener Konstruktions- und Vertriebsstrukturen entwickelt sich das Rostocker Liebherr-Werk zu einem wichtigen maritimen Standbein der Firmengruppe Liebherr. Zu diesem Zweck werden weitere Fachkräfte, insbesondere für die Bereiche Vertrieb und Konstruktion sowie Auslandsmonteure, gesucht. „Wir freuen uns, zahlreiche Bewerber aus der Region für uns gewonnen zu haben“, so Alexandra Nolde, Sprecherin des Unternehmens.

Die Firmengruppe Liebherr umfasst mehr als 130 Gesellschaften auf allen Kontinenten und beschäftigt zurzeit mehr als 39 000 Mitarbeiter. 2013 erreichte Liebherr einen konsolidierten Gesamtumsatz von rund neun Milliarden Euro. Dachgesellschaft ist die Liebherr-International AG in Bulle (Schweiz), deren Gesellschafter ausschließlich Mitglieder der Familie Liebherr sind.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen