Gewalt : Lebenslange Haft für Frank F.

Der Angeklagte sitzt  neben seiner Anwältin Katja Milewski im Verhandlungssaal des Landgerichtes. Im April hatte er seine Ex-Freundin umgebracht.
Der Angeklagte sitzt neben seiner Anwältin Katja Milewski im Verhandlungssaal des Landgerichtes. Im April hatte er seine Ex-Freundin umgebracht.

Das Landgericht Rostock hat entschieden: 30-Jähriger muss wegen des Mordes an seiner Ex-Freundin hinter Gittern.

svz.de von
13. November 2014, 22:00 Uhr

Wegen der brutalen Ermordung seiner ehemaligen Lebensgefährtin hat das Landgericht Rostock den 30-jährigen Frank F. zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Das Gericht stellte gestern auch die besondere Schwere der Schuld fest, damit ist eine Entlassung aus der Haft nach 15 Jahren nicht möglich. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Mann im April die 23 Jahre alte Frau im Rostocker Stadtteil Lütten Klein zunächst gewürgt und dann mit mehreren Stichen in Bauch, Rücken und Hals getötet hatte. Die Tat stehe auf tiefster Stufe und sei verachtenswert, sagte der Richter. Der Mann habe aus niedrigen Beweggründen und heimtückisch die Mutter der gemeinsamen heute sechsjährigen Tochter getötet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen