zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

22. November 2017 | 23:30 Uhr

Latchinian wird neuer Intendant

vom

svz.de von
erstellt am 23.Apr.2013 | 07:47 Uhr

Rostock | Der Nachfolger von Volkstheater-Intendant Peter Leonard steht fest: Sewan Latchinian wird ab Sommer 2014 neuer Künstlerischer Leiter der Rostocker Bühne. Diese Entscheidung fiel gestern Abend im Hauptausschuss der Bürgerschaft. Latchinian, seit 2004 Intendant der Neuen Bühne Senftenberg, kündigte an, umgehend mit der Arbeit zu beginnen. "Ich will in Rostock eine neue Lust auf Theater erzeugen", erklärte er. Das Volkstheater solle wieder das stolze Flaggschiff werden, das es einst war. "Ich habe das Gefühl, dass es hier mehr Chancen gibt, als man denkt", so der Regisseur, Schauspieler und Autor. Vor der Entscheidung hatten sich die zwei verbliebenen Bewerber um den Chef-Posten des Volkstheaters dem Aufsichtsrat sowie der von der Stadt einberufenen Intendanten-Findungskommission präsentiert. Dass am Ende eine Entscheidung getroffen wurde, darauf hatte nicht zuletzt auch Ulrich Khuon, Leiter der Findungskommission, gedrängt. Denn die Zeit für den neuen Intendanten wird knapp. Schon bis Mitte Juni müssen Vertragsentscheidungen getroffen, erste Überlegungen zum künftigen Spielplan angeschoben werden.

Auf die Zusammenarbeit mit dem Geschäftsführer des Volkstheaters, Stefan Rosinski, freue er sich, sagt Latchinian. Zwar habe er Rosinski noch nicht kennengelernt, aber all seine Konzepte zur Zukunft der Bühne gelesen. Dass das Volkstheater in schwierigem Fahrwasser navigiert, schreckt Latchinian nicht ab. Im Gegenteil: "Es imponiert mir, dass die Hansestadt die Fusion mit dem Schweriner Theater abgelehnt hat." Denn so wie geplant, wäre der Zusammenschluss der falsche Weg gewesen, sagt der gebürtige Leipziger, der für fünf Jahre engagiert ist.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen