Verdacht auf Brandstiftung : Große Strohmiete bei Teterow in Flammen aufgegangen

Die 42 Kameraden der Feuerwehren Teterow, Hohen Demzin und Groß Wokern konnten die Miete nur noch kontrolliert abbrennen lassen.
Die 42 Kameraden der Feuerwehren Teterow, Hohen Demzin und Groß Wokern konnten die Miete nur noch kontrolliert abbrennen lassen.

Die Polizei vermutet, dass es sich um Brandstiftung handelt und hat entsprechende Ermittlungen eingeleitet.

von
26. Januar 2020, 11:28 Uhr

In der Nacht zum Sonntag ist im Teterower Ortsteil Pampow im Landkreis Rostock eine Strohmiete in Flammen aufgegangen. Die Polizei vermutet, dass es sich um Brandstiftung handelt und hat entsprechende Ermittlungen eingeleitet.

Als die Feuerwehr kurz vor Mitternacht eintraf, stand die etwa zehn mal 30 Meter große und sechs Meter hohe Strohmiete bereits vollständig in Brand. Die 42 eingesetzten Kameraden der Feuerwehren Teterow, Hohen Demzin und Groß Wokern konnten die Miete nur noch kontrolliert abbrennen lassen. Zur entstandenen Schadenshöhe konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen