DGzRS-Einsatz vor Kühlungsborn : Crew von Traditionssegler muss nach Wassereinbruch gerettet werden

von 10. August 2021, 14:56 Uhr

svz+ Logo
Der Seenotrettungskreuzer „Arkona“ der Warnemünder DGzRS-Station nahm den havarierten Segelkutter in Schlepp.
Der Seenotrettungskreuzer „Arkona“ der Warnemünder DGzRS-Station nahm den havarierten Segelkutter in Schlepp.

Seenotretter schleppen Schiff sicher in den Hafen. Hochseeschlepper und Marine-Boot beteiligten sich an Einsatz.

Kühlungsborn | Seenotretter haben einen Traditionssegler vor dem Untergang bewahrt und die beiden an Bord befindlichen Personen gerettet. Wie die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) mitteilte, meldete der Skipper am Montag gegen 13 Uhr einen Wassereinbruch bei seinem Schiff. Es befand sich zu diesem Zeitpunkt etwa 20 Kilometer nordwestlich von ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite