Prozess in Rostock : Cannabisbäuerinnen zu hohen Strafen verurteilt

von 16. März 2020, 16:35 Uhr

svz+ Logo
_202003161635_full.jpeg

Für Gericht steht außer Frage, dass 41- und 43-Jährige professionelle Anlage betreiben wollten.

Rostock/Zapkendorf | Böses Erwachen am Montag bei der Urteilsverkündung gegen die beiden Cannabisbäuerinnen aus Zapkendorf. Die Berliner Kauffrauen wurden des gemeinschaftlichen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge für schuldig erklärt. Die 41-Jährige erhielt eine Freiheitsstrafe von vier Jahren, ihre 43- jährige Mitangeklagte wurde zu zweieinhalb ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite