Prozess in Rostock : Hohe Haftstrafen für 36-jährigen Axtangreifer gefordert

von 17. August 2020, 16:18 Uhr

svz+ Logo
_202008171618_full.jpeg

Am Montag wurden im Fall in Teterow die Plädoyers am Rostocker Landgericht gehört.

Rostock | In dem Strafverfahren gegen Seryosha H. vor dem Rostocker Landgericht hielten am Montag die Staatsanwaltschaft und die Verteidigung ihre Schlussvorträge. Die Vertreterin der Anklage beantragte für den 36-Jährigen wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung eine Haftstrafe von vier Jahren und sechs Monaten sowie die Unterbringung in einer Entziehungs...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite