Papendorf : Dorf erhält Finanzspritze für Sporthalle und Feuerwehr

Für den Neubau der Sporthalle und ein neues Feuerwehrfahrzeug hat die Gemeinde Papendorf vom Land zwei Fördermittelbescheide erhalten.
Für den Neubau der Sporthalle und ein neues Feuerwehrfahrzeug hat die Gemeinde Papendorf vom Land zwei Fördermittelbescheide erhalten.

Mit rund zwei Millionen Euro unterstützen Land und Kreis den Neubau und Anschaffung eines neuen HLF.

von
22. November 2019, 16:12 Uhr

Papendorf | Jürgen Ahrens (parteilos) hat gleich doppelten Grund zur Freude. Der Papendorfer Bürgermeister erhielt jetzt zwei Finanzierungshilfen für Projekte in der Gemeinde: zum einen für den Neubau der Schulsporthalle und zum anderen für den Kauf eines neuen Feuerwehrfahrzeuges. Innenminister Lorenz Caffier (CDU) überbrachte die entsprechenden Zuwendungsbescheide. "Ich freue mich, mit den Zuwendungen zwei wichtige Projekte unterstützen zu können, die die Gemeinschaft vor Ort stärken, den Zusammenhalt fördern sowie die Sicherheit der Bürgerinnnen und Bürger in der Gemeinde erhöhen", sagte Caffier bei der Übergabe.

Neue Sporthalle dringend gebraucht

Die Gebäude der Warnowschule wurden in den vergangenen Jahren auch mit Förderung durch das Land saniert, um- oder neugebaut. Um das kleine, aber feine Schulzentrum komplett zu machen, bedurfte es dringend des Neubaus einer Sporthalle. Denn aufgrund der steigenden Einwohnerzahlen der Schulträger-Gemeinden Papendorf, Ziesendorf, Kritzmow, Pölchow und Stäbelow konnte ein qualitätsgerechter Sportunterricht in der alten Halle nicht mehr gewährleistet werden.

Die Gesamtkosten für den Neubau der Sporthalle belaufen sich auf rund 4,4 Millionen Euro. Das Innenministerium unterstützt das Vorhaben mit einer Sonderbedarfszuweisung in Höhe von 1,35 Millionen Euro. Weitere 350.000 Euro bewilligte das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur aus dem Sportförderfonds. Die fünf Gemeinden müssen somit einen Eigenanteil von 2,7 Millionen Euro stemmen.

Neues HLF kostet 400.000 Euro

Für die Feuerwehr hatte einen Fördermittelbescheid über 133.333 Euro im Gepäck. Das Geld soll in ein neues Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug, kurz HLF, fließen. Insgesamt wird dieses rund 400.000 Euro kosten. Da auch der Landkreis Rostock eine Förderung über 133.333 Euro gewährt, muss die Gemeinde ebenfalls noch einmal 133.333 Euro zusteuern. "Über diese Drittelförderungen freue ich mich immer besonders, denn sie ermöglichen uns eine schnelle und bedarfsgerechte Erneuerung der Technik", sagte der Minister.

Mit derzeit 28 aktiven Kameraden sei die Papendorf Wehr gut aufgestellt, so Caffier. Die Einsatzbereitschaft könne auch tagsüber voll gewährleistet werden. Zusätzlich engagieren sich aktuell 19 Mädchen und Jungen in der Jugendfeuerwehr.

"Die Einwohner von Papendorf und Umgebung können sich nun brandschutzseitig sicherer fühlen und mit Freude sportlichen Aktivitäten nachgehen, denn die Schulsporthalle steht auch für den Freizeitsport zur Verfügung", so der sichtlich gut gelaunte Innenminister.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen